05. Dezember 2018 / 16:33 Uhr

Starkes Teilnehmerfeld beim KSN+VGH Cup in Northeim

Starkes Teilnehmerfeld beim KSN+VGH Cup in Northeim

Jan-Philipp Brömsen
Der Sieger des KSN & VGH Cup 2017, VfB Stuttgart, geht auch 2018 wieder in Northeim an den Start.
Der Sieger des KSN+VGH Juniorcup 2017, VfB Stuttgart, geht auch 2018 wieder in Northeim an den Start. © Helge Schneemann
Anzeige

Der FC Eintracht Northeim ist am Sonnabend und Sonntag, jeweils ab 9 Uhr, Ausrichter des KSN+VGH Junior-Cup 2018. In der Schuhwallhalle treten 13 Jugendmannschaften von Bundesliganachwuchsteams und der Gastgeber Eintracht Northeim U14 an.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Bereits zum zwölften Mal findet das gut besetzte C-Jugendturnier (Jahrgang 2007) in Northeim statt. Mit dabei sind Titelverteidiger VfB Stuttgart, Hannover 96, SV Werder Bremen, Hamburger SV und der VFL Wolfsburg. Der Gastgeber trifft in seiner Vorrundengruppe unter anderem auf Hannover 06 und den Hamburger SV. „Einige Jungs sind 96-Fans – die freuen sich natürlich ganz besonders über die Auslosung. Vielleicht können wir mal ein Remis holen oder sogar ein Spiel gewinnen“, sagt U14-Trainer Christian Grünwaldt, der sich mit seinem Team nicht besonders auf das Hallenevent vorbereitet hat. „Wir haben nur drei Einheiten in der Halle absolviert. Der Fokus liegt auf der Feldserie“, so Grünwaldt.

Das sportliche Niveau des Turniers sieht der Trainer ziemlich hoch: „Klar ist der Unterschied zu den anderen Teams relativ hoch. Vielleicht können wir eine Überraschung schaffen. Fußball spielen können die alle“, blickt der Trainer voraus. Komplettiert wird die Northeimer Gruppe von Rot-Weiß Erfurt, Fortuna Köln, FC St. Pauli und SV Sandhausen. Diese Gruppe startet mit dem ersten Spiel am Sonnabend um 13.45 Uhr.

In der Gruppe A spielen bereits ab 9 Uhr Bayer 04 Leverkusen, FSV Mainz 05, 1. FC Kaiserslautern, TSG Hoffenheim, Werder Bremen, VFB Stuttgart und VFL Wolfsburg. Die Endrunde startet am Sonntag ab 11 Uhr.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt