RB Leipzigs Stefan Ilsanker zog sich im Länderspiel gegen Serbien einen Zehenbruch zu.  RB Leipzigs Stefan Ilsanker zog sich im Länderspiel gegen Serbien einen Zehenbruch zu.  © Imago
RB Leipzigs Stefan Ilsanker zog sich im Länderspiel gegen Serbien einen Zehenbruch zu. 

Stefan Ilsankers Zeh: „Das tat höllisch weh“

Der "Abräumer" von RB Leipzig droht Samstag beim BVB auszufallen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Leipzig. Die WM 2018 findet ohne Österreich und damit auch ohne RB-Ass Stefan Ilsanker statt. Der 28-jährige Defensiv-Allrounder über eine vermaledeite Qualifikation, seinen Zehenbruch in Hälfte zwei beim 3:2 gegen Serbien und die Chancen auf einen Einsatz in Dortmund am Sonnabend (18.30 Uhr, Sky).

WM-Aus und Bruch des kleinen rechten Zehs – was schmerzt mehr?

Beides tut weh. Wir hatten eine machbare Gruppe, keine Top-Gegner wie Deutschland, Spanien oder Frankreich, waren in allen Spielen auf Augenhöhe oder besser. Aber alles, was bei der EM-Quali für uns lief, lief jetzt gegen uns. Uns fehlte das Matchglück.

Sie haben trotz des Zehs Ihr bestes Länderspiel gemacht und durchgespielt. Mögen Sie Schmerzen?

Während des Spiels ist viel Adrenalin im Körper. Außerdem waren bei unserem Heimspiel 30 000 Fans des Gegners im Stadion. Da habe ich mir gedacht: Denen zeigen wir, dass wir die bessere Mannschaft sind. Ab der 70. Minute tat es dann höllisch weh, aber wir hatten schon dreimal ausgewechselt.

Wie geht es Ihnen jetzt?

Ich bin in Behandlung und schone den Fuß ein paar Tage.

Reicht es für Dortmund?

Ich habe gutes Heilfleisch und kann auch Schmerzen wegdrücken. Es sind noch ein paar Tage, warten wir es ab.

Fotogalerie: Stefan Ilsanker bei RB Leipzig

Sie scheinen wenig Probleme mit der Mehrfachbelastung zu haben. Gute Gene?

Rennen konnte ich schon immer viel. Und mittlerweile bringe ich auch den einen oder anderen Pass zum Mitspieler. Bundesliga, Pokal, Champions League und Nationalmannschaft – da ist ein Traum in Erfüllung gegangen.

Ihr Kollege Naby Keita ist wieder vom Platz geflogen. Sie kennen Ihn schon aus Salzburg. Kann er zur Belastung werden?
Nein, absolut nicht. Naby ist ein wunderbarer Fußballer und Mensch. Er ist weder extravagant noch arrogant, trainiert super. Dass er in gewissen Situationen falsch handelt bzw. gehandelt hat, weiß er. Er wird und muss dazulernen. Wir werden noch viel Freude mit ihm haben.

Region/Leipzig RB Leipzig (Herren) RB Leipzig Fussball Bundesliga Stefan Ilsanker (RB Leipzig)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige