11. Oktober 2018 / 12:07 Uhr

U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz warnt deutschen Fußball: "Sollten nicht Ronaldo nachmachen"

U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz warnt deutschen Fußball: "Sollten nicht Ronaldo nachmachen"

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz macht sich große Sorgen um die Zukunft des deutschen Fußballs
U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz macht sich große Sorgen um die Zukunft des deutschen Fußballs © dpa
Anzeige

U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz befürchtet, dass der deutsche Fußball international den Anschluss an die Spitze verlieren könnte. Als Grund führt er Fehler und Mängel in der Nachwuchsausbildung an.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz hat auf Versäumnisse in der Nachwuchsarbeit im deutschen Fußball hingewiesen. „Wir sind zu stark den Trends der Topmannschaften hinterhergelaufen. Ballbesitzfußball, spielender Mittelstürmer, hängende Neun. Dabei haben wir Basics vergessen. Zweikämpfe führen, Flanken schlagen, im „Eins gegen eins“ bestehen. Beidfüßigkeit, Tempodribbling und Wachsamkeit – das kann jeder lernen“, sagte Kuntz in einem Interview der Augsburger Allgemeinen.

Mehr zum DFB

„Bevor man versucht, Schüsse von Ronaldo nachzumachen, sollte man Grundlegendes trainieren. Die Zusage für die EM 2024 muss der Startschuss sein. Weil wir jetzt auf Spieler Einfluss nehmen können, die dann erfolgreich spielen sollen“, sagte der 55-jährige Kuntz. Auch der frühere DFB-Trainerausbilder Peter Hyballa hatte sich im SPORTBUZZER-Interview kritisch über die Förderung deutscher Talente geäußert: „Individualisten und Persönlichkeiten, mutige Spieler, die kreativ sind, oder gar Querdenker sind nicht gefragt.“

Kuntz: "Wir könnten auf ein Tal zusteuern"

Kuntz, der die U21 im vergangenen Sommer zum EM-Titel geführt hatte, mahnte den Rückgang an hochklassigen jungen Spielern an. „Früher hatten wir in jedem Jahrgang sieben Ausnahmetalente, jetzt sind es zwei. Und Bundesligisten holen im Nachwuchs verstärkt Spieler aus dem Ausland – auch wenn sie das Talent aus der Nachbarschaft bevorzugen. Fakt ist: In zwei, drei Jahren könnten wir auf ein Tal zusteuern“, warnte der Europameister von 1996.

23 für die EM 2024: Sieht so das deutsche Aufgebot für die Heim-EM aus?

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt