12. September 2018 / 09:49 Uhr

SPORTBUZZER-Aktion: U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz trainiert Kinder vom ASV Veitsbronn-Siegelsdorf

SPORTBUZZER-Aktion: U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz trainiert Kinder vom ASV Veitsbronn-Siegelsdorf

Robert Hiersemann
Twitter-Profil
Vor dem Vereinsheim vom ASV Veitsbronn-Siegelsdorf posierten U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz und Co. mit den Kindern des Vereins.
Vor dem Vereinsheim vom ASV Veitsbronn-Siegelsdorf posierten U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz und Co. mit den Kindern des Vereins. © NW@WILHELMI_FOTOGRAF.DE
Anzeige

Für die SPORTBUZZER-Aktion "10 Preise, die man nicht kaufen kann" reisten U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz, Co-Trainer Antonio di Salvo und die Spieler Lukas Klostermann, Marco Richter und Svend Brodersen zum ASV Veitsbronn-Siegelsdorf und trainierten dort die D-Junioren des Amateurvereins.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Daran musste sich Europameister Stefan Kuntz erst noch gewöhnen. „Kommt Männer, ab auf den Platz. Ähm, sorry, ich meine Jungs.“

Die Korrektur war wichtig, denn anders als sonst stand Kuntz nicht mit den Spielern der deutschen U21-Nationalmannschaft auf dem Fußballplatz, sondern mit den D-Junioren vom mittelfränkischen ASV Veitsbronn-Siegelsdorf.

Der Amateurverein ist einer der Gewinner der SPORTBUZZER-Aktion „10 Preise, die man nicht kaufen kann.“ Dieses Mal wurde ein Kinder-Training mit Kuntz verlost. Und Kuntz kam nicht alleine: Er brachte Co-Trainer Antonio di Salvo sowie die Fußballprofis Lukas Klostermann (RB Leipzig), Marco Richter (FC Augsburg) und Svend Brodersen (St. Pauli) mit. 

Kuntz leitete die 10- bis 12-Jährigen knapp eine Stunde an. Technik, Taktik, Torschussübungen, der ehemalige Fußballprofi, der im vergangenen Jahr die U21-EM mit Deutschland gewann, spulte das komplette Programm mit den Kindern ab, ohne dabei den Spaß aus den Augen zu verlieren. „Jetzt machen wir eine Übung, die ihr im Spiel ganz sicher nicht braucht: Führt den Ball vorwärts mit der Sohle. Los geht's“, wies Kuntz an: „Glaubt an euch, denn wenn das so ein alter Sack wie ich noch hinbekommt, dann könnt ihr das auch.“

U21-Trainer Kuntz trainiert Kinder vom ASV Veitsbronn-Siegelsdorf

Zur Galerie
Anzeige

Und nach dem Training durften die Spieler des 6500-Einwohner-Ortes auf einer Kinder-Pressekonferenz die Fußballstars mit Fragen löchern. Wann habt ihr mit dem Fußballspielen angefangen? Wer sind eure Vorbilder? Welche Sportarten mögt ihr sonst noch so? Bayern-Fan Max fragte die drei Profis, für welchen Verein sie denn zukünftig gerne mal spielen wollen würden. Die knackigste Antwort steuerte der gebürtige Hamburger Brodersen bei: „Für immer der FC St. Pauli, aber später dann in der Champions League!“

Mehr "10 Preise, ..."-Aktionen

Kuntz: "Die Schule und ich waren nicht unbedingt Freunde"

Auch Trainer Kuntz gab einige spannende Einblicke: „Die Schule und ich waren nicht unbedingt Freunde. Und mein Lieblingsessen sind gefüllte Klöße – das sieht man mir inzwischen auch an ...“

Fast zwei Stunden waren Klostermann und Co. auf dem Vereinsgelände und trainierten, beantworteten Fragen und unterschrieben Trikots.

Zum Abschluss überreichte die DFB-Delegation dem ASV-Vereinsverantwortlichen Marko Weber dann sogar noch Geschenke: Weber bekam unter Beifall der Kinder einen 1000-Euro-Gutschein für den Verein überreicht, ein handsigniertes Trikot der U21 und 30 Freitickets für das Länderspiel gegen Mexiko, welches die Auswahl souverän 3:0 gewann.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt