11. Dezember 2017 / 18:38 Uhr

Stefan Person verlässt VfL Bergen mit Ziel Rostocker FC

Stefan Person verlässt VfL Bergen mit Ziel Rostocker FC

Niklas Kunkel
Stefan Person verlässt den VfL Bergen nach sieben Jahren. Er wechselt zum Rostocker FC in die Verbandsliga.
Stefan Person verlässt den VfL Bergen nach sieben Jahren. Er wechselt zum Rostocker FC in die Verbandsliga. © Johannes Weber
Anzeige

Verteidiger sucht in der Verbandsliga eine neue sportliche Herausforderung.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Bergen. Stefan Person gehört zu den erfahrensten Spielern im Kader des VfL Bergen. Der 28-Jährige hatte bereits in der Jugend den Schritt nach Rostock gewagt und durchlief die Jugendmannschaften des FC Hansa. Nach sieben Jahren verlässt er seinen Heimatverein erneut, diesmal in die Verbandsliga zum Rostocker FC.

Wie kam es zu dem Schritt, dass Sie den VfL Bergen verlassen?
Stefan Person: Ich habe noch einmal eine neue sportliche Herausforderung gesucht und will es in der Verbandsliga einfach mal versuchen. Für Rostock habe ich mich vor allem aus privaten Gründen entschieden.

Welche Chancen rechnen Sie sich beim Rostocker FC aus?
Person: Es wird sehr schwer, sich in der höheren Liga einen Platz in der Mannschaft zu erkämpfen. Aber ich weiß, dass ich es schaffen kann und will es einfach nochmal sportlich wissen.

Wie schwer fällt Ihnen der Abschied vom Heimatverein und der Mannschaft, in der Sie zu den wichtigsten Spielern gehörten?
Person: Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Einerseits freue ich mich total auf die neue Herausforderung, aber es fällt mir schwer, das Team in der Situation zu verlassen.

Spielen Sie dabei auf die Tabellensituation des VfL an?
Person: Natürlich wäre ich lieber zu einem Zeitpunkt gegangen, in dem der Verein auf einer sicheren Position in der Tabelle steht und ich mir keine Sorgen machen muss. Aber ich habe mich schon frühzeitig für den Schritt entschieden und das auch dem Verein mitgeteilt. Beide Seiten sind offen damit umgegangen.

_Interview: Niklas Kunkel
_

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt