DSC_8132 VfL-Trainer Thomas Baake. © Ingo Moellers
DSC_8132

Stenum: Nachsetzen statt nachlassen

Beim SV Eintracht Oldenburg will der VfL Stenum den zweiten Sieg der Saison einfahren

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Nachdem der VfL Stenum am vergangenen Spieltag mit dem 4:1-Heimerfolg gegen SV Tur Abdin Delmenhorst den ersten Sieg der Saison eingefahren hat, soll beim Aufsteiger SV Eintracht Oldenburg gleich der zweite folgen. "Wenn der Schalter erst mal umgelegt ist, dann sind wir durchaus für eine Serie gut. Und genau die wollen wir starten", betont VfL-Coach Thomas Baake. Das sollte gegen die Oldenburger eigentlich möglich sein, immerhin verloren sie bislang alle Partien und erzielten in ihren vier Begegnungen lediglich ein Tor. Trotzdem warnt Baake vor der Aufgabe: "Es ist gefährlich, nur auf die Tabelle zu schauen. Klar hatten sie keinen guten Start, aber als wir aufgestiegen sind, haben wir zum Auftakt fünf Niederlagen kassiert. Irgendwann wollen sie in der Liga ankommen, das ist gefährlich." Seine Elf hat in der Woche jedoch sehr gut trainiert, wie er erzählt. Überhaupt habe sie immer mitgezogen, auch als in den ersten Spielen das Glück etwas fehlte. "Wir sind keine Einzelspieler, sondern eine Mannschaft", sagt Baake. Ihm fehlen Torben Würdemann und Helge Petershagen, dafür kehren Lennart Höpke und Arnold Koletzek zurück.

Anpfiff: Sonntag um 11 Uhr in Oldenburg

Region/Bremen Bezirk Weser-Ems VFL Stenum (Herren) SV Eintracht Oldenburg (Herren) Bezirksliga Bezirk Weser-Ems 2 (Herren) WSC Frisia Wilhelmshaven-SV Turabdin Delmenhorst (28/08/2016 13:00)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige