In der Aufstiegssaison 2001/02 gewinnt Hannover 96 gegen Babelsberg – und Steven Cherundolo trifft zum 2:0. Er wird von seinen Mitspielern Nebosja Krupnikovic (links), Jan Simak (hinten) und Altin Lala (rechts) gefeiert. In der Aufstiegssaison 2001/02 gewinnt Hannover 96 gegen Babelsberg – und Steven Cherundolo trifft zum 2:0. Er wird von seinen Mitspielern Nebosja Krupnikovic (links), Jan Simak (hinten) und Altin Lala (rechts) gefeiert. © dpa
In der Aufstiegssaison 2001/02 gewinnt Hannover 96 gegen Babelsberg – und Steven Cherundolo trifft zum 2:0. Er wird von seinen Mitspielern Nebosja Krupnikovic (links), Jan Simak (hinten) und Altin Lala (rechts) gefeiert.

Steven Cherundolo: Eine außergewöhnliche Fußball-Karriere

An diesem Sonntag wird Steven Cherundolo 38 Jahre alt. Anlass genug für einen Rückblick auf die beeindruckende Karriere des „96-Urgesteins“.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Es war ein denkwürdiger Abend im März des Jahres 2006 im riesigen Dortmunder Stadion. Die deutsche Fußballnationalmannschaft hatte knapp drei Wochen zuvor in einem Testspiel gegen Italien in Florenz eine herbe 1:4-Klatsche kassiert. Nun stand Nationalcoach Jürgen Klinsmann in der Kritik – die Fußballnation befürchtete ein Debakel bei der im Sommer anstehenden Heim-WM. Im Test gegen die USA gelang der Mannschaft mit den beiden Jungspunden Lukas Podolski und Bastian Schweinsteiger nun eine Art Wiedergutmachung: Das DFB-Team schoss locker vier Tore. Nur ein kleiner Makel trübte den furiosen Auftritt: In der 85. Minute traf ausgerechnet ein 96-Spieler zum Ehrentreffer für die „US-Boys“. Es war Rechtsverteidiger Steven Cherundolo, der in der BVB-Arena sein erstes Länderspieltor erzielte.

Und was für eins! Nach einer Ecke der Deutschen landete der Ball bei Cherundolo, der aus der eigenen Hälfte heraus einen langen Pass auf Stürmer Eddie Johnson schlug. Torhüter Oliver Kahn stürmte aus dem Kasten und stieß mit Johnson an der Strafraumgrenze zusammen, beide gingen zu Boden – und der von Cherundolo noch weit vor der Mittellinie abgefeuerte Ball trudelte ins Tor: Eine Bude gegen Olli „Titan“ Kahn! Aus gut 70 Metern Entfernung! Das ist zweifellos nicht vielen Spielern gelungen …

Im Januar 1999 kam Cherundolo zu Hannover 96

Allzu häufig traf der 1,72 Meter kleine Außenverteidiger in seiner Karriere freilich nicht. Insgesamt acht Tore waren es, die Cherundolo in der ersten (sieben Treffer) und zweiten Bundesliga (ein Treffer) sowie dem DFB-Pokal (ebenfalls ein Treffer) erzielte. Die allerdings alle im Dress von Hannover 96. Denn der Amerikaner war in Deutschland für keinen anderen Klub am Ball. Im Januar 1999 kam er für 250.000 DM als 19-Jähriger vom Hochschulteam der University of Portland zum damaligen Zweitligisten und spielte dort an der Seite von Spielern wie Otto Addo, Dieter Hecking, Sebastian Kehl oder Gerald Asamoah. „Die ersten sechs Monate waren schwer“, sagte er einst – und berichtete von heimwehgeplagten Telefonaten mit seiner Mutter und Gedanken an eine Rückkehr in die USA.

Doch er blieb. Und der Rest ist Geschichte: 2002 war er Teil der Aufstiegsmannschaft, half mit, das Team in der Bundesliga zu etablieren, wurde Mannschaftskapitän und startete 2011 und 2012 gar in der Europa League.

Im Jahr 2014 beendete er schließlich nach 15 Jahren und wettbewerbsübergreifend insgesamt 415 Spielen für die Roten aufgrund anhaltender Kniebeschwerden seine Profikarriere. 302 Partien bestritt er allein in der ersten Bundesliga. Mehr Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse machte niemand für Hannover 96 – und mit dem Dortmunder Dedê stand überhaupt nur ein ausländischer Spieler häufiger in der Bundesliga für einen einzigen Verein auf dem Platz (322 Partien).

„Ihr habt mich vor langer Zeit toll aufgenommen“, sagte der längst in Hannover heimisch gewordene Cherundolo bei seiner offiziellen Verabschiedung im Stadion. „Ich hoffe, dass ich diesem Verein ganz lange erhalten bleiben darf.“ Das ist eingetreten: Mittlerweile trainiert er die U17 der „Roten“.

Hannover 96 (Herren) Region/Hannover

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Mehr zum Thema

KOMMENTARE

Anzeige