05. November 2018 / 16:07 Uhr

Stimmt jetzt ab: Wer ist Euer Held der Woche in Hannover?

Stimmt jetzt ab: Wer ist Euer Held der Woche in Hannover?

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Wählt Euren Helden der Woche!
Wählt Euren Helden der Woche! © Getty
Anzeige

Vierfachtorschützen, Matchwinner, treue Leistungsträger: Welcher Amateurfußballer hat eurer Meinung nach am Wochenende vom 2. bis 4. November 2018 ganz Besonderes geleistet? Hier könnt ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im SPORTBUZZER Hannovers Held der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt ihr immer bis Montag, 16 Uhr, machen: per E-Mail an hannover@sportbuzzer.de.

Aus sechs Vorschlägen könnt Ihr noch bis Mittwochmorgen, 10 Uhr, wählen.

Das sind die bisherigen Helden der Woche aus der Region Hannover:

Zur Galerie
Anzeige

Die Kandidaten

Immo Caspers (TuS Davenstedt): Er hat es schon wieder getan! Acht Tore in zwei Spielen! Auch in dieser Woche gegen den FC Stern Misburg konnte sich der Goalgetter der Davenstedter nicht zurückhalten. Beim 7:1-Sieg über die Misburger leitete der Stürmer das Tor-Festival früh ein. Neben dem 1:0 in der elften Spielminute erzielte er auch die Treffer 3, 4 und 6. Damit hat Caspers in zwei Spielen hintereinander jeweils vier mal (!) getroffen.

Tobias Rückert (SG Blaues Wunder II): Aus beruflichen Gründen steht Tobias Rückert der Reserve von der SG Blaues Wunder in dieser Saison nicht regelmäßig zur Verfügung. Aufgrund vieler Ausfälle wurde der Feuerwehrmann erst am Sonntagmorgen kurzfristig in den Kader berufen. Kaum auf dem Platz, schraubte er sich in die Luft und köpfte das Leder souverän ins Tor. In den übrigen 17 Minuten hatte er noch eine brandgefährliche Chance, die das gegnerische Tor nur knapp verfehlte. Von seinem Team wird er liebevoll als "Germany's next Topjoker" bezeichnet.

Drilon Krasniqi (FC Stern Misburg II): Doppelpack! Es war erst der zweite Saisonsieg für die Reserve des FC Stern Misburg. Gegen den SV Eintracht Hiddestorf gelang den Misburgern ein 2:1-Erfolg, bei dem Drilon Krasniqi, Kapitän des FC, gleich zwei mal traf. Damit katapultierte er seine Mannschaft fast im Alleingang von den Abstiegsplätzen der 1. Kreisklasse.

Anna Krome (TSV Kolenfeld Frauen): Anna Krome ist in kämpferischer und läuferrischer Hinsicht ein absolutes Vorbild in der Frauenmannschaft des TSV Kolenfeld. Der TSV spielt in dieser Saison zum allerersten Mal als 11er-Mannschaft und viele Spielerinnen sind neu dabei. Diese zieht Krome mit und unterstützt sie. Ihr bärenstarkes Zweikampfverhalten stellte die Kapitänin der Kolenfelder auch gegen den TSV Luthe unter Beweis. Trotz der 0:3-Niederlage gab sie keinen Ball verloren und kämpfte bis zum Schluss.

Torben Zimmermann (TSV Kirchdorf): In letzter Minute feierte der TSV Kirchdorf noch einen Punktgewinn gegen den TuS Wettbergen – bedanken kann sich der Tabellenzehnte dafür vor allem bei Abwehrmann Torben Zimmermann. Der köpfte in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum 1:1 ein und hatte sein Team schon im ersten Durchgang mit einer bärenstarken Rettungsaktion auf der Linie vor dem Rückstand bewahrt. Die auch ansonsten starke Leistung des Innenverteidigers veranlasste Kirchdorfs Trainer Christof Rosenbaum zu einer Lobeshymne: „Das war eine absolut überragende Leistung von ihm. Wenn er nicht da ist, brennt es hinten meistens lichterloh. Ohne ihn haben wir kaum Punkte geholt, mit ihm fast alle.“

Gregor Theuer (SuS Sehnde): Am Sonntag gelang es SuS Sehnde den Tabellenführer der Kreisliga 1 zu stürzen und auf drei Punkte an den Tabellenersten ranzukommen. Dass die Sehnder noch im Meisterschaftsrennen dabei sind, haben sie auch Gregor Theuer zu verdanken. Vor 180 Zuschauern entschied der überragende Theuer in der 35. Minute mit seinem Tor die Partie. Es war der 13. Saisontreffer des Neuzugangs vom TSV Haimar/Dolgen.

Die Bilder der Saison 2018/2019 in Hannovers Amateurfußball:

Zur Galerie
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt