Ich bin einfach stolz, ich bin sehr stolz. Das ist sensationell. Ich bin einfach stolz, ich bin sehr stolz. Das ist sensationell. © dpa
Ich bin einfach stolz, ich bin sehr stolz. Das ist sensationell.

Stimmen bei RB Leipzig nach dem umjubelten Einzug in die Champions League

Tänze vor dem Fanblock, Tränen in den Augen mancher Spieler – der 4:1-Sieg in Berlin und die damit verbundene Qualifikation für die Königsklasse setzte viele Emotionen frei. Wir haben die Stimmen vor Ort eingesammelt. 

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

RB Leipzig:

Trainer Ralph Hasenhüttl: „Wir haben einen tollen Rahmen genutzt, um uns den Traum zu erfüllen. Wir wollten heute vor dieser großartigen Kulisse den letzten Schritt gehen. Wir müssen das Spiel eigentlich schon früher entscheiden. So war das 3:1 von Davie Selke die Befreiung schlechthin. Ich bin einfach stolz, ich bin sehr stolz. Das ist sensationell.“

Geschäftsführer Oliver Mintzlaff: „Das ist historisch für den Club, ein bewegender Moment für uns alle. Wir haben die jüngste Mannschaft der Bundesliga. Dass das für die Champions League reicht, ist unfassbar toll. Mich hat die Mentalität dieser Mannschaft in dieser Saison überrascht.“

Doppeltorschütze Timo Werner: „Wir haben uns das über das Jahr verdient. Wir haben etwas ganz Großes erreicht, wir gehören nächstes Jahr zu den besten Mannschaften Europas. Dafür haben wir die ganze Zeit gekämpft."

Stefan Ilsanker: „Der Glaube war da, aber die Wahrscheinlichkeit, dass du als Aufsteiger in die Champions League durchmarschierst ist relativ gering. Daher war es eine bombastische Saison und das wir uns die selbst so krönen, ist unglaublich.“ 

Diego Demme: „Überragend. Wenn man das so realisiert, bekomme ich auch fast Tränen in den Augen. Es ist ein Gänsehautgefühl, dass man nächste Saison Champions League spielt. Das Davie am Ende noch die zwei Buden gemacht hat, ist auch richtig geil.“ 

📢📢📢 #ChampionsLeague 🔴⚪️

Geplaatst door RB Leipzig op zaterdag 6 mei 2017

Hertha BSC:

Trainer Pal Dardai: „Glückwunsch an meinen Kollegen und seine Mannschaft, zu dieser großartigen Leistung. Wir müssen dieses Spiel schnell vergessen und abhaken. Wir haben noch zwei Spiele, vier Punkte sind nötig für die Chance, in die Europa League zu kommen. Ich will nicht weiter über dieses Spiel reden.“

Region/Leipzig RB Leipzig RB Leipzig (Herren) Hertha BSC Hertha BSC (Herren) Hertha BSC-RB Leipzig (06/05/2017 18:30) Fussball Bundesliga

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Mehr zum Thema

KOMMENTARE

Anzeige