09. Februar 2019 / 19:17 Uhr

Stimmen zum Spiel: "Haben ein Zeichen gesetzt, dass wir noch leben." (Doll)

Stimmen zum Spiel: "Haben ein Zeichen gesetzt, dass wir noch leben." (Doll)

Andreas Willeke und Tobias Manzke
Hannovers neuer Trainer Thomas Doll kann sich über den ersten Sieg unter seiner Regie freuen.
Hannovers neuer Trainer Thomas Doll kann sich über den ersten Sieg unter seiner Regie freuen. © Swen Pförtner/dpa
Anzeige

Die Erleichterung nach dem 2:0 im Kellerduell gegen den 1. FC Nürnberg ist bei Spielern und Verantwortlichen von Hannover 96 natürlich riesengroß. Thomas Doll freut sich konkret darüber, dass seine Mannschaft ein Zeichen gesetzt hat.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Zwei Tore, drei Punkte, kein Gegentreffer - der 21. Spieltag, zumindest der erste Teil, ist ganz nach dem Geschmack all jener verlaufen, die es mit Hannover 96 halten. Nach dem 2:0 im Kellerduell mit dem 1. FC Nürnberg ist die Zuversicht, den Klassenerhalt zu packen, enorm gestiegen.

Doppelpacker Nicolai Müller

Maßgeblichen Anteil daran hatte Nicolai Müller. Der Winter-Zugang von Eintracht Frankfurt traf doppelt und ebnete damit den Weg für den Heimerfolg gegen die Franken. Wir sind für euch nach der Partie auf Stimmenfang gegangen.

Das sind die Stimmen nach dem Spiel von Hannover 96 gegen den 1. FC Nürnberg

Thomas Doll (Trainer Hannover 96): Es war klar, dass wir keinen Champagner-Fußball sehen, das es ein schweres Spiel wird. Auch nach dem Platzverweis haben wir Zeit gebraucht, wir hatten viele leichte Ballverluste. Mit elf gegen zehn ist es nicht leichter. Nürnberg hatte zwei Riesenchancen, da können wir froh sein, dass wir nicht in Rückstand geraten sind. Mit dem Halbzeitpfiff hatten wir den Brustlöser, obwohl wir nicht gut gespielt haben. In der zweiten Halbzeit haben wir mehr über die Seite gespielt und zum richtigen Zeitpunkt das 2:0 gemacht. Wir haben eine Zeichen gesetzt, dass wir noch leben. Hannover 96 brauchte mal wieder ein Erfolgserlebnis, dass wir wieder an die Rettung glauben. Wir haben wieder Anschluss, aber auch gesehen, dass wir Defizite haben. Wir brauchen Feuer in jeder Trainingseinheit. Anders kommen wir da unten nicht raus. Wir haben noch unglaublich viel Arbeit vor uns.
 Für Nicolai Müller hat es mich besonders gefreut, er ist ja noch nicht so lange hier. Wir haben mit Raute gespielt, mit Nico auf der Zehn. Da hat der sich wohler gefühlt als gegen Leipzig auf der Seite.  Zur Galerie
Thomas Doll (Trainer Hannover 96): "Es war klar, dass wir keinen Champagner-Fußball sehen, das es ein schweres Spiel wird. Auch nach dem Platzverweis haben wir Zeit gebraucht, wir hatten viele leichte Ballverluste. Mit elf gegen zehn ist es nicht leichter. Nürnberg hatte zwei Riesenchancen, da können wir froh sein, dass wir nicht in Rückstand geraten sind. Mit dem Halbzeitpfiff hatten wir den Brustlöser, obwohl wir nicht gut gespielt haben. In der zweiten Halbzeit haben wir mehr über die Seite gespielt und zum richtigen Zeitpunkt das 2:0 gemacht. Wir haben eine Zeichen gesetzt, dass wir noch leben. Hannover 96 brauchte mal wieder ein Erfolgserlebnis, dass wir wieder an die Rettung glauben. Wir haben wieder Anschluss, aber auch gesehen, dass wir Defizite haben. Wir brauchen Feuer in jeder Trainingseinheit. Anders kommen wir da unten nicht raus. Wir haben noch unglaublich viel Arbeit vor uns. Für Nicolai Müller hat es mich besonders gefreut, er ist ja noch nicht so lange hier. Wir haben mit Raute gespielt, mit Nico auf der Zehn. Da hat der sich wohler gefühlt als gegen Leipzig auf der Seite."  ©
Anzeige
Mehr zu #H96FCN

Bilder vom Spiel der 1. Bundesliga zwischen Hannover 96 und dem 1. FC Nürnberg

Hannovers Waldemar Anton (links) passt den Ball vor Nürnbergs Adam Zrelak weiter. Zur Galerie
Hannovers Waldemar Anton (links) passt den Ball vor Nürnbergs Adam Zrelak weiter. ©
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt