14. September 2018 / 13:59 Uhr

STK Eilvese will in Wetschen keine Punkte liegen lassen: "Würden sonst hinterherrennen"

STK Eilvese will in Wetschen keine Punkte liegen lassen: "Würden sonst hinterherrennen"

Mark Bode
Trainer Thassilo Jürgens (links) vom STK Eilvese im Gespräch mit Marcel Pagga.
Trainer Thassilo Jürgens (links) vom STK Eilvese im Gespräch mit Marcel Pagga. © Debbie Jayne Kinsey (Archiv)
Anzeige

Am Samstag tritt der STK Eilvese im Spitzenspiel beim TSV Wetschen an. STK-Coach Thassilo Jürgens stimmte sein Training auf den besonderen Platz in Wetschen ab.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Ein Spitzenspiel steht für den Spitzenreiter STK Eilvese in der Bezirksliga 1 am Sonnabend (16 Uhr) beim Tabellendritten TSV Wetschen an. „Die haben einen kleinen, engen Platz. Das wird sicherlich interessant“, sagt STK-Trainer Thassilo Jürgens. Er hofft, beim direkten Konkurrenten um den Aufstieg keine Punkte liegenzulassen. „Denen würden wir sonst hinterherrennen“, sagt er.

Die Bilder der Saison 2018/2019 in Hannovers Amateurfußball:

Zur Galerie
Anzeige

​"Wichtig, spielerische Lösungen zu finden"

Als besondere Vorbereitung ließ Jürgens in der Trainingswoche intensiv Übungen auf engstem Raum durchführen. „Es ist wichtig, dass wir in Stresssituationen bei wenig Platz spielerische Lösungen finden.“ Er hat die Wetschener als offensivagierende Mannschaft in Erinnerung. „Die laufen sehr hoch an, ziehen sich nicht zurück und üben Druck auf den Gegner aus“, sagt Jürgens.

Er muss einzig auf den urlaubenden Marcel Amaadacho verzichten. Dafür kehren Hussein Saade nach leichter Erkältung und Daniel Degner nach überstandener Mandelentzündung wieder in den Kader zurück.

Mehr zu Hannovers Amateurfußball
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt