Kurz vor seinem Abschied aus der Bundesliga hatte Nelson Valdez in einer Disko Ärger mit der Polizei. © imago/Photosport

Strafbefehl! Nelson Valdez muss 140.000 Euro bezahlen

Der frühere Bundesligaprofi ist in einer Frankfurter Disko mit der Polizei aneinandergeraten und erhielt einen Strafbefehl vom Amtsgericht Frankfurt.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Das wird teuer für Nelson Valdez! Der Fußballprofi aus Paraguay (früher Werder Bremen, Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt) ist in einer Frankfurter Disko mit Polizisten aneinandergeraten und muss nun 140.000 Euro Geldstrafe bezahlen.

Der Vorfall ereignete sich bereits im Mai 2015. In der Disko war es zu einer Schlägerei gekommen, bei der ein 41-jähriger Mann so schwer verletzt wurde, dass er kurze Zeit später starb. Die Polizei wollte auch Valdez, der nicht in die Prügelei verwickelt war, zu den Vorfällen befragen. Der Spieler soll die Beamten daraufhin in angetrunkenem Zustand unter anderem als "Polizeibastarde"  beschimpft haben. Er musste mit auf die Polizeiwache.

Valdez erhielt vom Amtsgericht Frankfurt einen Strafbefehl über 140.000 Euro, gegen den er zunächst Einspruch erhob. Nachdem er diesen jetzt zurückgezogen hat, wird die Strafe wirksam, wie eine Gerichtssprecherin erklärte. Sportlich hat es Valdez inzwischen in die Vereinigten Staaten verschlagen. Seit August 2015 spielt er beim Seattle Sounders FC.

Fussball Bundesliga Region/National Eintracht Frankfurt (Herren)

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE