14. April 2018 / 20:17 Uhr

Strand 08 baut Erfolgsserie aus - Erstes Gegentor seit 772 Minuten

Strand 08 baut Erfolgsserie aus - Erstes Gegentor seit 772 Minuten

Volker A. Giering
Jan-Andre Sievers sorgt mit seinem Tor zum 2:0 für die Vorentscheidung im Spiel gegen Friedrichsberg-Busdorf. Am Ende gab es einen 2:1-Sieg.
Jan-Andre Sievers sorgt mit seinem Tor zum 2:0 für die Vorentscheidung im Spiel gegen Friedrichsberg-Busdorf. Am Ende gab es einen 2:1-Sieg. © Agentur 54°
Anzeige

Gegen den TSV Friedsrichsberg-Busdorf kam der Oberligaprimus seiner Favoritenrolle gerecht

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Strand 08 beim Vorletzten: "Müssten zur Pause 5:0 führen"

Der souveräne Oberliga-Spitzenreiter NTSV Strand 08 feierte den bereits achten Sieg in den letzten neun Spielen. Auch wenn das Ergebnis beim Tabellenvorletzten knapp ist, haben die „Strandpiraten“ völlig verdient gewonnen. „Normalerweise müssen wir 5:0 zur Halbzeit führen. Nach der Pause hat der Gegner nicht aufgehört zu kämpfen. Während wir weitere Chancen versemmelt haben, ist der Gegentreffer in einer Phase gefallen, in der wir gerade zweimal gewechselt haben“, sagte NTSV-Sportchef Frank Salomon.

Mehr zu NTSV Strand 08

Marco Pajonk als doppelter Vorbereiter

Der fast 30-Meter-Schuss von Christoph Hagge (75.) schlug nicht nur genau in den Winkel ein, sondern war der erste Gegentreffer des Meisterkandidaten seit exakt 772 Minuten. Romaric Logon (10.) und der Ex-Lübecker Jan-André Sievers (27.) hatten den haushohen Favoriten jeweils nach starker Vorarbeit von Marco Pajonk früh mit 2:0 in Führung gebracht. Der Strander Toptorjäger und Kapitän musste später mit muskulären Problemen ausgewechselt werden. „Die zweite Halbzeit war echt bodenlos. Die drei Punkte gehen aber vollkommen in Ordnung“, erklärte Sievers, „nun freuen wir uns auf das Topspiel gegen den TSB Flensburg.“

NTSV Strand 08: Klassen – Blazheski, Lindenberg, Thiel, Hoening – Meyer – Sievers, Abrahamyan, Hansen, Logon (65. Moray) – Pajonk (62. Utz).


HSV in Noten: Die Einzelkritik zur Pleite in Hoffenheim

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt