27. August 2018 / 19:44 Uhr

Strand 08 ist doch besiegbar - Freude beim VfB Lübeck II ist groß

Strand 08 ist doch besiegbar - Freude beim VfB Lübeck II ist groß

Volker A. Giering
Die Spieler vom VfB Lübeck II freuen sich über das 3:2.
Die Spieler vom VfB Lübeck II freuen sich über das 3:2. © Thore Juergensen
Anzeige

Frank Salomon sah sein Team mindestens auf Augenhöhe.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der Nimbus des NTSV Strand 08 ist gebrochen. Mit dem vermeldeten 2:4 ausgerechnet gegen den benachbarten Aufsteiger VfB Lübeck II musste der amtierende Oberliga-Meister die erste Punktspielniederlage seit dem 21. Oktober 2017 hinnehmen. „Auch wenn es ärgerlich ist, müssen wir damit leben“, sagte Teamchef Frank Salomon einen Tag danach.

Einige Strander nicht in Normalform

Laut seiner Meinung seien die Ostholsteiner nicht schlecht oder gar schlechter als die Lübecker Gäste gewesen. „Jedoch konnte bei uns der eine oder andere Spieler nicht seine Normalform abrufen“, räumte er weiter ein. Nach dem zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich durch den Ex-Strander Furkan Kalfa sei seine Mannschaft dem 3:2 dichter gewesen. „Wir haben nochmal Druck gemacht. Die VfBer waren ziemlich k.o.“

Exakt das gleiche Gegentor wie im SHFV-Pokal

Seine Spieler zeigten sich unterdessen einsichtig. „Das darf uns nicht passieren. Wir haben dann das exakt gleiche Gegentor wie im Landespokal gegen die Ligamannschaft des VfB Lübeck kassiert“, ärgerte sich Jan-André Sievers, „wir wollten voll auf Sieg spielen, hätten aber lieber den einen Punkt verteidigen sollen.“ Während Vizekapitän und Torschütze Marcello Meyer die Zielstrebigkeit im Spiel der „Strandpiraten“ vermisste, sorgte VfB-Stürmer Lucas Will mit einem Doppelschlag in der Nachspielzeit für den Paukenschlag vor 230 Zuschauern. Zum Glück können NTSV-Kapitän Marco Pajonk & Co. die Pleite schon am kommenden Mittwoch im Nachholspiel beim schlecht gestarteten SV Eichede (Ernst-Wagener-Stadion, 18.15 Uhr) wiedergutmachen.

Mehr vom NTSV Strand 08

Nils Kjär von seiner Offensive begeistert

Beim VfB-Nachwuchs freute man sich derweil über drei nicht unbedingt einkalkulierte Punkte beim Titelaspiranten. „Es hat heute alles gepasst“, freute sich der spielende Co-Trainer Nils Kjär und lobte die U23-Elf für eine hervorragende Umsetzung der taktischen Ausrichtung. „Wir haben es geschafft, den Gegner immer wieder im Aufbauspiel zu stören, gut und schnell umgeschaltet und gerade in der Offensive tolle Aktionen gezeigt.“ Für die Grün-Weißen geht es am kommenden Freitag mit dem vorgezogenen Heimspiel gegen den SV Todesfelde im Lohmühlen-Stadion (19.30 Uhr) weiter.

In vielen Spielklassen in der LN-Region sind zwar erst wenige Spieltage absolviert, trotzdem hat sich der Sportbuzzer die Mühe gemacht und nach den Angreifern recherchiert, die sich zu Saisonbeginn besonders treffsicher gezeigt haben. Vielleicht sind ja auch aus Eurer Mannschaft Teamkollegen in unserer Galerie dabei.

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt