07. Juli 2018 / 19:28 Uhr

Strand 08 verliert wieder ein Testspiel gegen den FC Anker Wismar

Strand 08 verliert wieder ein Testspiel gegen den FC Anker Wismar

Volker A. Giering
Strand 08 musste sich dem FC Anker geschlagen geben
Strand 08 musste sich dem FC Anker geschlagen geben © Agentur 54°
Anzeige

Harte Trainingswoche fordert Tribut - Oberligameister verspielt Führung

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Fast schon traditionell testet der NTSV Strand 08 seine Form gegen den FC Anker Wismar. Nachdem es im letzten Oberliga-Duell im März eine herbe 2:7-Pleite gab, verloren die „Strandpiraten“ dieses Mal mit 1:2.

Salomon: "Normal in der Vorbereitung"

Schon nach den ersten Minuten ahnte Strands Teamchef Frank Salomon nichts Gutes. „Man hat der Mannschaft die harte Trainingswoche deutlich angemerkt“, resümierte er später. „Es fehlte am läuferischen Vermögen.“ Das sei aber normal in der Vorbereitung.

Mehr News zu Strand 08

Traumtor von Sergen Tarim reicht nicht

Nach einer torlosen ersten Halbzeit in der Strand-Arena brachte Neuzugang Sergen Tarim die Ostholsteiner mit einem herrlichen 25-Meter-Schuss mit dem linken Fuß genau in den Winkel mit 1:0 in Führung (47.). Doch die Gäste aus Mecklenburg drehten die Partie dank der Tore von Johannes Plawan (75., vorausgegangen war ein Fehler im Aufbauspiel) und Stürmer Tshomba Luvumbu Oliveira (81.), der einen Schnitzer vom eingewechselten Strander Torwart Denis Klassen ausnutzte.

Am Ende reichte die Kraft nicht

„Es war aber nicht alles schlecht“, fand Salomon. Doch es habe einfach die Kraft gefehlt. Während Marc Lindenberg nach anhaltenden Kniebeschwerden beschwerdefrei spielen konnte, fehlten zusätzlich Kevin Raabe (Arbeit) und der privat entschuldigte Neuzugang Nico Fischer.

NTSV Strand 08: Caglar (46. Klassen) – Ertekin (46. Tarim), Thiel (46. Lindenberg), Blazheski, Owusu – Steinwarth – Sievers, Dagli (46. Hoeling), Gerlach, Holst (46. Meyer) – Pajonk (46. Gödeke).

Lewandowski, Neymar & Co. - die größten WM-Enttäuschungen

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt