Dicke Luft vor dem Tor von Tom Tippner. Dicke Luft vor dem Tor von Tom Tippner. © Jochen Leimert
Dicke Luft vor dem Tor von Tom Tippner.

Striesener B-Jugend unterliegt Neugersdorf mit 1:6

Trotz Führungstreffer durch Adrian Eckhardt unterlag die SG Striesen den Gästen aus der Oberlausitz noch deutlich. 

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Dresden. In der Landesliga hat die B1 der SG Striesen eine empfindliche 1:6-Heimniederlage gegen den FC Oberlausitz einstecken müssen. Dabei begann die Mannschaft von Trainer Nico Keßler gegen die favorisierten Gäste aus Neugersdorf engagiert und ging in der 18. Minute sogar in Führung: Adrian Eckhardt flankte von der rechten Seite, Richard Stirz staubte in der Mitte ab. Ein Auftakt nach Maß für die Gastgeber an der Salzburger Straße. Danach hatte Striesen die Möglichkeit zum 2:0, doch konnte sie nicht nutzen. So kippte das Spiel alsbald. Die Gäste hatten dabei das Glück, dass Striesens Kapitän Janik Neumann ein Eigentor unterlief (31.). Doch dann gingen sie durch den ballsicheren und schnellen Max Schulz (40.) sogar noch mit einem 2:1 in die Kabine.

JETZT Durchklicken: die Bilder zum Spiel!

Angreifer Schulz erhöhte nach der Pause schnell auf 3:1, spielte Striesens Torwart Tom Tippner nach einem Konter aus (41.). Das war ein Schock für die SGS, die einige Minuten brauchte, um den Nackenschlag zu verdauen. Bei den Gastgebern bemühte man sich aber nichtsdestotrotz um den Anschlusstreffer, doch erfolglos. Mittelstürmer Franz Wietasch schoss über das Tor des FCO (49.). Schulz indes machte es besser und erhöhte auf der anderen Seite auf 4:1 (59.). Damit war die Partie früh entschieden. Das 5:1 hätte schon Chris John Lüdeke erzielen können, doch der Neugersdorfer setzte seinen Freistoß auf die Lattenoberkante (68.). Noch in der gleichen Minute war aber wieder Schulz zur Stelle und düpierte die zunehmend deprimierten Hausherren mit seinem vierten Treffer erneut. Er agierte gnadenlos effektiv, war einfach nicht von der Heimelf zu bremsen.

Adrian Eckhardt hätte immerhin noch mal verkürzen können, schoss aber an Max Tischer vorbei über das Tor (72.). Statt Ergebniskosmetik für Striesen gab es wenig später noch einen Treffer für die Oberlausitzer - Einwechsler Richard Humbsch machte in der 76. Minute das halbe Dutzend für die Neugersdorfer voll. Sie festigten mit dem 15. Sieg ihren vierten Tabellenplatz, Striesen rutschte auf Platz zehn ab und muss aufpassen, nicht noch einmal in den Abstiegsstrudel zu geraten. Am kommenden Sonntag geht es zum Spitzenreiter 1. FC Lok Leipzig, der allerdings nach dem Neonazi-Skandal und der damit verbundenen Suspendierung eines Trainers und etlicher Spieler beim FSV Zwickau mit 0:4 unterlag. Neugersdorf erwartet das abgeschlagene Schlusslicht Leipzig-Süd und kann mit einer halbwegs passablen Leistung den nächsten Sieg einfahren.

Region/Dresden Kreis Dresden Junioren SG Dresden Striesen (B-Junioren) SG Dresden Striesen B-Junioren Landesliga Sachsen FC Oberlausitz Neugersdorf (B-Junioren) FC Oberlausitz Neugersdorf

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige