Die TU Braunschweig hat 4060 Menschen repräsentativ befragt. Das Ergebnis: 36 deutsche Klubs können nach Sympathiewerten gelistet werden. So sieht das Ranking aus! Die TU Braunschweig hat 4060 Menschen repräsentativ befragt. Das Ergebnis: 36 deutsche Klubs können nach Sympathiewerten gelistet werden. So sieht das Ranking aus! © SPORTBUZZER/Montage
Die TU Braunschweig hat 4060 Menschen repräsentativ befragt. Das Ergebnis: 36 deutsche Klubs können nach Sympathiewerten gelistet werden. So sieht das Ranking aus!

Studie enthüllt: FC Bayern ist der unbeliebteste Verein Deutschlands

Die TU Braunschweig hat die Sympathiewerte der 36 Profiklubs anhand verschiedener Faktoren analysiert – und eine repräsentative Studie angefertigt. Die Ergebnisse sind überraschend.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der FC Bayern bleibt in Sachen Sympathiewerte auf der Strecke!

Laut einer repräsentativen Studie der Technischen Universität Braunschweig ist der FC Bayern der unbeliebteste Profiklub Deutschlands. In Sachen Sympathie sind die Münchner unter 36 Klubs der 1. und 2. Bundesliga Letzter. Und das, obwohl der FCB seit Jahrzehnten der beste Verein des Landes ist.

Die TU untersucht bereits seit 2012 die Markenwerte der Erst- und Zweitligisten. Um ein Ranking der Beliebtheit zu erstellen, haben vier Wirtschaftswissenschaftler repräsentativ 4060 Menschen befragt. In den Fragebögen geht es neben der Bekanntheit der Vereine um die Wahrnehmung des Erfolgs, die Attraktivität des Klubs und die generelle Sympathie. Die Ökonomen errechnen den Markenwertindex.

Der FC Bayern steht im Ranking an der letzten Stelle – welcher Klub aber ist der beliebteste Deutschlands? Und wo steht mein Klub? Der SPORTBUZZER hat die Übersicht.

Studie enthüllt: Das Sympathie-Ranking der Bundesliga-Klubs

FC Bayern München (Herren) Fussball Bundesliga Fussball 2. Bundesliga Hannover 96 (Herren) FC Schalke 04 (Herren) Borussia Dortmund (Herren) RB Leipzig (Herren) FC Augsburg (Herren) TSG 1899 Hoffenheim (Herren) Hamburger SV (Herren) VfB Stuttgart (Herren) Borussia Mönchengladbach (Herren) Hertha BSC (Herren) Eintracht Frankfurt (Herren) VfL Wolfsburg (Herren) 1. FSV Mainz 05 (Herren) Sport-Club Freiburg (Herren) Bayer 04 Leverkusen (Herren) SV Werder Bremen (Herren) 1. FC Köln (Herren) Holstein Kiel (Herren) Fortuna Düsseldorf (Herren) SV Sandhausen (Herren) 1. FC Nürnberg (Herren) SV Darmstadt 98 (Herren) DSC Arminia Bielefeld (Herren) FC St. Pauli (Herren) 1. FC Union Berlin (Herren) Eintracht Braunschweig (Herren) VfL Bochum 1848 (Herren) MSV Duisburg (Herren) FC Erzgebirge Aue (Herren) SSV Jahn Regensburg (Herren) FC Ingolstadt 04 (Herren) SG Dynamo Dresden (Herren) 1. FC Heidenheim 1846 (Herren) 1. FC Kaiserslautern (Herren) SpVgg Greuther Fürth (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige