USER-BEITRAG Peyran Kaplan, hier in einem Spiel mit dem FC Worpswede im Duell mit Wallhöfens Daniel Rhodien (vorn), wechselt zum FC Hambergen II. © Hans-Henning Hasselberg

Sturmverstärkung für Hambergen II

Peyran Kaplan wechselt von Barisspor zu den "Zebras" / Trainer Thiel hat viel Hoffnung

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der FC Hambergen II nimmt die Spielserie 2016/17 in der Fußball-Kreisliga Osterholz mit einem neuen Stürmer in Angriff. Peyran Kaplan (zuletzt Barisspor) hat sich dem Verein in der Sommerpause angeschlossen. Trainer Gero Thiel hofft damit, guten Ersatz für Mohamed Taha (zu Barisspor) und Florian Lütjen (eigene Erste) gefunden zu haben. „Peyran macht schon einen guten Eindruck“, verspricht sich Thiel allerhand Offensivpower vom 26-jährigen Neuzugang. Kaplan lief in der Vergangenheit neben Barisspor auch für den SV Vorwärts Buschhausen, SV Komet Pennigbüttel und FC Worpswede auf.

„Unter Carsten Huning habe ich auch im rechten Mittelfeld gespielt. Da lief es eigentlich immer ganz gut“, kann sich Kaplan auch mit einer Position hinter der Spitze anfreunden. Peyran Kaplan möchte im neuen Spieljahr vor allem verletzungsfrei bleiben. Muskelblessuren kosteten den Offensivspieler in der vergangenen Saison so manches Barisspor-Punktspiel.

Mohamed Taha brachte es im Spieljahr 2015/16 für den FC Hambergen II in der Kreisliga Osterholz auf elf Saisontreffer. Peyran Kaplan traut sich zu, ohne große Verletzungen eine ähnlich gute Torausbeute für seine neue Mannschaft zu erzielen.

Am Sonntag, 9. Oktober, gibt es mit dem Punktspiel des FC Hambergen II bei Barisspor ein interessantes Wiedersehen unter neuen Vorzeichen.

Kreisliga Kreis Osterholz (Herren) Region/Bremen Barisspor Osterholz (Herren) FC Hambergen II (Herren) ugccontent

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige