AX2X9910 Jan-Ove Bäker (weiß) traf gegen Seckenhausen (schwarz) sehenswert zum 1:0. © Udo Meissner
AX2X9910

Sudweyhe schlägt Seckenhausen mit 2:0

Im Bezirksliga-Duell zwischen dem TuS Sudweyhe und der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst sorgt Jan-Ove Bäker mit einem 35-Meter-Tor für die Führung

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Das letzte Heimspiel vor der Winterpause in der Fußball-Bezirksliga konnte der TuS Sudweyhe erfolgreich bestreiten. Im Derby gegen die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst gewann die Elf von Trainer Christian Mach recht souverän mit 2:0 (1:0). Damit gelang einerseits die Revanche für die knappe 0:1-Hinspielpleite, andererseits gelang es zudem, den formidablen vierten Tabellenrang zu festigen. Mit einem weiteren Sieg im Nachholspiel beim SC Uchte, welches am kommenden Wochenende terminiert ist, würde dann sogar der Sprung auf Platz drei gelingen.

Beide Mannschaften standen zunächst defensiv sehr stabil, sodass sich anfangs nur wenig Torchancen ergaben. "In der ersten Hälfte lief alles auf ein typisches 0:0-Spiel hinaus", beobachtete TSG-Coach Dirk Hofmann, dessen Mannschaft mit Distanzschüssen ihr Glück versuchte. Doch weder Philipp Eggers (20.), noch Philip Kleingärtner brachten TuS-Torhüter Jannik Theiß mit ihren zu mittig angesetzten Versuchen in Gefahr. Wie man es aus der Distanz bewerkstelligt, demonstrierte der schussstarke Sudweyher Mittelfeldspieler Jan-Ove Bäker. Zunächst verhinderte Bäker per Brustannahme einen Klärungsversuch der Seckenhauser und nahm dann aus halbrechter Position aus gut 35 Metern genau Maß. Der Ball flatterte in den Giebel (28.). "TSG-Torhüter Malte Wolpmann machte dabei eine unglückliche Figur", schilderte Mach. Ähnlich sah es auch Hofmann. "Jan-Ove Bäker hat ein richtiges Pfund rausgepackt, dennoch war der Ball nicht unhaltbar. Ich will Malte jedoch keinen Vorwurf machen, denn der Flatterball kam mit hoher Geschwindigkeit aufs Tor", kommentierte Hofmann die Szene zur Führung. "Danach erzeugten wir noch mehr Druck, Seckenhausen war zunächst einmal verunsichert", ergänzte Mach, dessen Mannschaft es vor dem Seitenwechsel zunächst erstmal versäumte, den Vorsprung weiter auszubauen. Die große Gelegenheit ließ dabei Stephen Bohl verstreichen, der auf der rechten Angriffsseite in den Sechzehner eindrang, dann jedoch knapp am Pfosten vorbeizielte (40.).

Trotz des Rückstands kamen die Gäste dann recht gut aus der Kabine. Doch TSG-Angreifer Raymund Maas agierte kurz nach Wiederanpfiff zu umständlich. Anstatt gleich abzuziehen, legte er sich das Leder auf den rechten Fuß und kam so nicht zum Abschluss (50.). Wenig später wurde Maas vom stark reagierenden Sudweyher Linksverteidiger Calvin Helms rechtzeitig abgelaufen (57.). Dazwischen markierten die Platzherren allerdings den vorentscheidenden zweiten Treffer. Marvin Brüggemann eroberte in Höhe der Mittellinie das Leder und bediente dann durch die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr den davoneilenden Stephen Bohl, der die Kugel an Wolpmann vorbei ins untere, rechte Eck schlenzte (52.). Wenig später konnte Wolpmann einen schönen Schuss von Helms dagegen parieren (65.). Nach dem 2:0 beschränkten sich die Gastgeber auf gelegentliche Konter, den Gästen aus Seckenhausen fehlte bei ihren Versuchen Richtung gegnerisches Tor ganz einfach die Durchschlagskraft. So zielte Christian Schult weit neben das Tor (65.), Kleingärtner fehlte beim Distanzschuss mit seinem schwächeren linken Fuß die Zielgenauigkeit (74.). "Es war heute ein Spiegelbild der letzten Partien. Wir spielen gefällig, agieren jedoch viel zu umständlich. Der erste Teil der Hinrunde verlief überragend, leider konnten wir dieses Niveau nicht halten", sagte Hofmann."Das 1:0 war der Dosenöffner. Meine Elf war sehr strukturiert und hatte mehr Spielanteile. Es war schön anzusehen, wie die Mannschaft sich heute organisiert hat. Durch unsere Lauffreudigkeit konnten wir oft Überzahlsituationen erzeugen", analysierte Mach den Erfolg.

Region/Bremen Bezirk Hannover Bezirksliga Bezirk Hannover Staffel 1 (Herren) TUS Sudweyhe (Herren) TSG Seckenhausen-F. (Herren) SG Hoya-SV Heiligenfelde (27/11/2016 15:00)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige