Arnums Marc-Kevin Pohl blockt die Flanke von Pascal Herting. Arnums Marc-Kevin Pohl blockt die Flanke von Pascal Herting. © Zwing
Arnums Marc-Kevin Pohl blockt die Flanke von Pascal Herting.

Arnum führt zur Pause beim TSV Barsinghausen mit 2:0 – dann dreht Jannes Wittkohl auf

Der TSV Barsinghausen hat die SV Arnum mit 3:2 besiegt. Nach der Partie ärgerten sich die Arnumer nicht nur über die verpassten Punkte, sondern auch über die Zuschauer in Barsinghausen.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der TSV Barsinghausen hat die SV Arnum mit 3:2 (0:2) besiegt. So richtig realisieren konnten das die Verantwortlichen beider Teams kurz nach Abpfiff allerdings noch nicht. Denn die Arnumer waren das spielbestimmende Team und hatten über 90 Minuten alles im Griff. Björn Graw (25.) und Felix Rademacher (31.) trafen für die Brinkmann-Elf vor der Pause zur verdienten Führung.

„Uns ist bis dahin nicht viel gelungen gegen einen bärenstarken Gegner“, sagte Barsinghausens Trainer Dennis Herrmann. „Nach den beiden Gegentreffern wurde es für uns noch schwieriger. Im Prinzip war das eine unlösbare Aufgabe.“ Das sah vor allem so aus, weil die Arnumer auch in Hälfte zwei weiter munter agierten und den TSV kaum in die Partie kommen ließen. Etwas überraschend erzielte der eingewechselte Jannes Wittkohl dann in der 70. Minute den Anschlusstreffer. Wenig später traf er erneut zum 2:2 (72.). „Das kam aus dem Nichts“, sagte Arnums Coach Tobias Brinkmann. „Wir hatten die Übersicht und die Bestimmung über das Spiel immer noch in der Hand, aber nach dem 2:2 entwickelte sich eine ganz eigene Dynamik, mit der man nur schwer umgehen konnte.“

Bilder der Partie zwischen dem TSV Barsinghausen und der SV Arnum.

Und so kam es, wie es kommen musste: Wittkohl setzte sich an der Außenlinie durch und flankte auf Marvin Koerber, der zum 3:2-Endstand einschob (81.). „Wir haben uns darüber selbst ein wenig gewundert“, gab Herrmann nach dem nicht ganz verdienten Erfolg zu. „Bei uns war der Jubel nach dem Abpfiff natürlich grenzenlos.“ Der TSV-Coach vermutete, dass seine Schützlinge vor allem für Kapitän Dennis Mehrkens nochmal Reserveren mobilisieren konnten: „Er wurde heute Vater. Die Mannschaft hat ihm den Sieg gewidmet.“

Auf Seiten der Gäste schwenkte die Stimmung nach der Begegnung schnell in Wut über. Brinkmann ärgerte sich nicht nur über die bittere Niederlage, sondern auch über die Zuschauer in Barsinghausen: „Hier ist es immer hitzig, das weiß jeder. Aber sowas Unsportliches wie heute habe ich vorher noch nie erlebt.“ Seine Spieler sollen von Barsinghäuser Anhängern massiv beschimpft und provoziert worden sein. „Den gegnerischen Spielern oder Herrmann mache ich dabei keinen Vorwurf“, sagte er. „Aber sowas geht einfach nicht und sollte endlich mal sanktioniert werden.“

Region/Hannover Bezirksliga Bezirk Hannover Staffel 3 (Herren) VfL Bückeburg II-FC Springe (24/09/2016 18:00) TSV Barsinghausen (Herren) SV Arnum (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige