SV Babelsberg 03 steckt im Abstiegsstrudel ©

SV Babelsberg 03 steckt im Abstiegsstrudel

Regionalliga Nordost: SV Babelsberg 03 empfängt den Berliner AK

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

0:2 gegen Auerbach und ein 0:0 in Zwickau ‒ nach zwei Spielen in der Rückrunde ist Ernüchterung beim Regionalligisten SV Babelsberg 03 eingezogen.

Mit 19 Punkten stehen die Filmstädter nur sechs Zähler über dem Strich. Willkommen im Überlebenskampf. Über ansprechenden Fußball wird nicht mehr gesprochen. Trainer Cem Efe hat den Abstiegskampf ausgerufen: "Wir müssen Punkte holen. Mich interessiert nur noch die Mentalität der Spieler, wie die Klasse gehalten werden kann." Die Willenskraft der Babelsberger soll nach den Wünschen des Coaches der nächste Gegner erfahren. Der SVB empfängt am Freitag, den 07.03.2014, um 19 Uhr im Karl-Liebknecht-Stadion unter Flutlicht den Berliner AK.

In Zwickau waren die Babelsberger im Angriff erneut harmlos. Aber die Gäste bissen sich in die Aufgabe. In der Abwehr sorgte der wieder mitwirkende Julian Prochnow für mehr Sicherheit. "Die Spieler dürfen das Selbstwertgefühl nicht verlieren", mahnt der sportliche Leiter Almedin Civa. "Aber die Jungs haben begriffen, dass sie sich in prekärer Lage befinden." Beendet ist das Experiment mit Maximilian Zimmer als Offensivspieler, der auch torgefährlich werden sollte. "Maxi" kehrte auf die rechte Abwehrseite zurück. Das Offensivrezept mit zwei Stürmern nahm in Zwickau bald Makulatur an. Kai Druschky musste nach 25 Minuten mit einer Muskelverletzung passen. Er fehlt auch morgen. Vom zweiten Angreifer Rafael Makangu ging erneut keine Gefahr aus. Er sicherte zwar die Bälle, doch vom gegnerischen Tor hielt er dezent Abstand. "Er wagt zu wenig", bemängelte Efe, der trotzdem an ihm festhalten will.

Nur Tore verhindern reicht nicht. Aber wo soll die Torgefahr herkommen? Einige Hoffnungen verbinden sich mit Enes Uzun. Während auf der linken Seite Tezcan Karabulut erstmals eingewechselt wurde, hatte Uzun die rechte Seite bei seiner Premiere über 90 Minuten "gepachtet". "Es war ein schönes Gefühl, dass ich nach anderthalb Jahren endlich wieder gespielt habe", sagte der 1,68 Meter große Deutsch-Türke. Die drei Einsätze in der Zweiten von Babelsberg im Herbst wollte er nicht mitzählen. "Das war jetzt eine ganz andere Herausforderung, ich hatte zwei Tage lang Schmerzen am ganzen Körper." Uzun kniete sich rein. "Ob in der Zweiten des VfL Bochum oder vorher bei der A-Jugend des VfL Wolfsburg ‒ noch nie habe ich soviel nach hinten gearbeitet." Um seine Vorzüge will sich der trickreiche Spieler bald kümmern. "Wir müssen mehr in die Offensive kommen", fordert er. Ein, zwei Gegner auf einem Bierdeckel austricksen und dann in den freien Raum sprinten ‒ diese Veranlagung will Uzun bald demonstrieren. "Ich bin sehr hungrig, aber ich muss noch fitter werden", sagt er. Morgen gibt es ein Duell der gebeutelten Teams. Der SVB wartet seit dem 18. August auf einen Heimsieg, Der BAK mit dem Ex-Babelsberger Lennart Hartmann kassierte zuletzt sechs Niederlagen.

SV Babelsberg 03 Berliner Athletik Klub 07 Regionalliga Nordost Region Nordostdeutschland (Herren) Region/Brandenburg Berliner Athletik Klub 07 (Herren) SV Babelsberg 03 (Herren)

KOMMENTIEREN

Anzeige

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE