07. März 2018 / 14:58 Uhr

SV Babelsberg und NOFV wollen zusammen gegen Rassismus vorgehen

SV Babelsberg und NOFV wollen zusammen gegen Rassismus vorgehen

Redaktion Sportbuzzer
SVB-Präsident Archibald Horlitz.
SVB-Präsident Archibald Horlitz. © Jan Kuppert
Anzeige

Regionalliga Nordost: SVB und Verband veröffentlichen gemeinsame Presseerklärung.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Endlich ist Ruhe eingekehrt: Der SV Babelsberg 03 und der Nordostdeutsche Fußballverband haben sich geeinigt. Am heutigen Mittwoch veröffentlichten beide eine gemeinsame Erklärung. Das Wichtigste dabei: Das Urteil vom 19. Juni des vergangenen Jahres gegen den SVB bleibt bestehen! Die Geldstrafe beträgt weiterhin 7000 Euro. Allerdings erlässt der NOFV dem Verein die Hälfte der Summe. Diese soll der Club für sicherheitstechnische, infrastrukturelle, gewaltpräventive Maßnahmen oder Maßnahmen gegen Rassismus und Rechtsextremismus verwenden.

NOFV will Aktionen gegen Rassismus starten

Nach der Zahlung der Geldstrafe soll der Antrag des NOFV auf Sperrung er Regionalligamannschaft des SV
Babelsberg 03 zurückgezogen werden. Der verbleibende Teil der Geldstrafe in Höhe von 3500 Euro wird vom NOFV für die Finanzierung von Aktionen gegen Rassismus und Rechtsextremismus, für Fairness, Respekt und Toleranz verwendet. Im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus 2018 beteiligt sich beim nächsten Heimspiel am 16. März gegen den SC Oberlausitz Neugersdorf aktiv, mit Unterstützung des NOFV an diesem Projekt.

Horlitz: "Unsere Zustimmung geschah vor dem Hintergrund eines höheren Guts."

Rainer Milkoreit, Präsident des NOFV:
 "Wir sind erleichtert und freuen uns, dass beide Konfliktparteien konstruktiv aufeinanderzugegangen sind. Unstimmigkeiten wurden ausgeräumt und die Basis für eine künftige faire Zusammenarbeit geschaffen."

Archibald Horlitz, Vorstandsvorsitzender des SV Babelsberg 03: "Obwohl es weiterhin unterschiedliche Beurteilungen bezüglich einzelner rechtlicher Aspekte gibt, haben wir dieser Vereinbarungen zugestimmt. Dies geschah vor dem Hintergrund eines höheren Guts, nämlich dem immerwichtiger werdenden Engagement gegen Rassismus und dem deutlichen Eintreten für Toleranz, dass sichtbar und nachhaltig durch den NOFV unterstützt wird."

Mehr zum SV Babelsberg 03

Bilder vom Regionalliga-Derby mit Spielunterbrechung:

Zur Galerie
Anzeige
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt