DSC_9483 Die Delmenhorster des SV Baris wollen in Wiefelstede gewinnen. © Ingo Moellers
DSC_9483

SV Baris hat die 40-Punkte-Marke im Visier

Der Aufsteiger sammelte bislang 25 Zähler, doch trotz des vierten Tabellenrangs geraten die Delmenhorster vor dem Gastspiel beim SVE Wiefelstede nicht ins träumen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der Aufsteiger SV Baris mischt die Liga zurzeit kräftig auf – mit 25 Zählern liegen die Mannen von Trainer Önder Caki aktuell auf dem vierten Tabellenplatz. Von Träumereien fehlt bei den Delmenhorstern trotzdem jede Spur. „Wir wollen so schnell wie möglich die 40-Punkte-Marke knacken, um nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Man kann auch ganz schnell nach unten rutschen“, sagt Caki. Und wie schwer es ist, aus dem Tabellenkeller zu entfliehen, weiß der SV Eintracht Wiefelstede. Der nächste Gegner des SV Baris belegt mit lediglich elf Punkten einen Abstiegsplatz, trotzte dem Aufsteiger im Hinspiel allerdings ein 3:3-Remis ab, obwohl er bereits mit 0:3 hinten lag. Caki: „Wir haben noch eine Rechnung offen. Wichtig ist aber, dass wir den Fokus hochhalten. Gegen Teams, die hinter uns stehen, müssen wir so viele Punkte wie möglich sammeln.“ Justin Lentz ist für die Partie fraglich.

Anpfiff: Sonntag, 14 Uhr, Wiefelstede

Region/Bremen Bezirk Weser-Ems Bezirksliga Bezirk Weser-Ems 2 (Herren) SV Eintracht Wiefelstede-SV Baris Delmenhorst (03/12/2017 15:00) SV Eintracht Wiefelstede (Herren) SV Baris Delmenhorst (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige