03. November 2017 / 17:05 Uhr

SV Baris: Technikvorteil auf Kunstrasen

SV Baris: Technikvorteil auf Kunstrasen

Michael Kerzel
DSC_7790
Baris-Coach Önder Caki. © Ingo Moellers
Anzeige

Beim FC RW Sande wollen die Delmenhorster das Duell der Aufsteiger gewinnen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Zum Duell zweier Aufsteiger kommt es am Sonntag in der Fußball-Bezirksliga: Der FC RW Sande empfängt den SV Baris Delmenhorst. Während Sande bisher nur drei Punkte holen konnte – diese allerdings am vergangenen Spieltag beim 6:3 auswärts gegen den SV Wilhelmshaven – steht Baris als Neunter mit 16 Punkten im gesicherten Mittelfeld. Und da will das Team von Trainer Önder Caki auch bleiben. „Wir wollen die Abstände nach unten wahren und auch in Sande gewinnen“, sagt Caki. Dabei komme es vor allem auf die Einstellung seiner Mannen an.

Zwar stehe Sande auf dem letzten Tabellenplatz, aber der Sieg gegen Wilhelmshaven sei eine Warnung. „Ich habe Sande auch beim Spiel bei Abdin gesehen. Da haben sie bis kurz vor Schluss mit 2:1 geführt. Wir dürfen Sande auf gar keinen Fall unterschätzen“, blickt er voraus. Seinen Spielern das zu vermitteln, sei eine der Aufgaben in dieser Trainingswoche. „In einem Spiel gegen den Letzten denkt der ein oder andere vielleicht, dass es auch mit links geht. Wir müssen aus den Köpfen herausbekommen, dass es leicht wird. Das wird es nämlich nicht“, ist sich der Baris-Coach sicher.

Während Sande nach dem erster Dreier der Saison etwas Morgenluft wittert, verloren die Caki-Schützlinge zuletzt zweimal in Folge. „Letzte Woche gegen Stenum haben wir aber eigentlich ein gutes Spiel gemacht und hätten nicht verlieren müssen. Aber durch individuelle Fehler und Dummheiten haben wir Tore kassiert“, so Caki. Solche Fehler soll seine Mannschaft selbstredend abstellen. Die Partie gegen Sande wird auf Kunstrasen ausgetragen. Caki freut das: „Das kommt uns als technisch starker Mannschaft natürlich entgegen“, meint er. Dass es besonders hart zur Sache gehen wird, erwarte er nicht, auch wenn die beiden Kartenkönige der Liga gegeneinander antreten. Sande kassierte in zehn Partien 34 Gelbe, drei Gelb-Rote und eine Rote Karte, Baris in elf Begegnungen 37 Gelbe, zwei Gelb-Rote und eine Rote Karte.

Anpfiff: Sonntag um 15.15 Uhr in Sande

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt