Vilsens Dorian Klinger (rechts) verursachte einen Elfmeter, der für den weiteren Spielverlauf aber keine großen Folgen haben sollte. Vilsens Dorian Klinger (rechts) verursachte einen Elfmeter, der für den weiteren Spielverlauf aber keine großen Folgen haben sollte. © Udo Meissner
Vilsens Dorian Klinger (rechts) verursachte einen Elfmeter, der für den weiteren Spielverlauf aber keine großen Folgen haben sollte.

SV Bruchhausen-Vilsen festigt Platz zwei

Kreisligist setzt sich mit 4:1 gegen den TSV Holzhausen-Bahrenborstel durch

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der SV Bruchhausen-Vilsen gibt sich im Aufstiegsrennen der Fußball-Kreisliga keine Blöße: Gegen den TSV Holzhausen-Bahrenborstel gab es einen 4:1 (2:0)-Erfolg. Zufriedenheit nach einem Arbeitssieg und einen freudig gespannten Blick auf die nächsten Aufgaben zeigte Trainer Frank Fischer. "Wir haben in Unterzahl zwei Tore nachgelegt. Die Moral stimmt bei uns, wir sind weiter gut im Rennen."

Die Vilser Unterzahl kam einigermaßen kurios zustande: Denn der nur wenige Minuten zuvor eingewechselte Dorian Klinger musste quasi nach einem Eckball auf der Linie per Hand klären. Die Folgen waren die Rote Karte und der Elfmeter für den Gast, der nach gut einer Stunde auf 1:2 verkürzte. "Wir hatten zuvor schon angefangen zu daddeln", so Fischer. Doch sein Team zeigte danach Moral, erstickte die Holzhauser Bemühungen im Keim, und Florian Wacker traf nach Vorlage von Dennis Böschen zum 3:1 (70.). Moritz Warnke verpasste das 4:1, doch Kai Schiffbach per Strafstoß holte dieses Tor nach (87.). Schiffbach hatte vor einer Woche beim 4:4 in Mörsen einen allerdings noch bedeutenderen und noch späteren Elfmeter verwandelt. Fischer freute sich trotzdem über den Treffer, denn "jedes Tor kann am Ende zählen".

Vor der Pause hatte Vilsen das Spiel im Griff. Holzhausen hatte durch Timon Lüllmann die erste Chance (13.). Das 1:0 fiel aber auf der anderen Seite: Böschen schoss zunächst an den Pfosten und traf im Nachschuss ins Tor (29.). Ein schöner Volleyschuss bedeutete das 2:0 durch Christian Mewes (42.). "Wir haben unsere wenigen Möglichkeiten effektiv genutzt", freute sich Fischer über die Führung gegen den Gegner, der das Hinspiel noch gewonnen hatte. Böschen hatte eine weitere Möglichkeit (48.) und Tobias Brokate schoss aus der Distanz an die Latte des Vilser Tores (52.). Anders als vor einigen Wochen, als er den vierfachen Torschützen aufs Feld geschickt hatte, hatte Fischer mit seiner Einwechslung diesmal kein Glück. Doch Klingers Handspiel auf der Linie war nur die Folge einer lascheren Einstellung der Vilser. Daniel-Cosmin Iovanovici verwandelte den Handelfmeter, wobei SV-Keeper Bennet Knake in die richtige Ecke gesprungen war (62.). Im Stil eines Spitzenteams übernahm Vilsen aber wieder das Kommando, der Sieg war letztlich nicht mehr gefährdet.

Mehr aus der Kreisliga Diepholz
Region/Bremen Bezirk Hannover Kreis Diepholz TSV Brockum-TUS Sudweyhe II (14/05/2017 17:00) TSV Holzhausen-Bahrenborstel (Herren) TSV Holzhausen-Bahrenborstel Kreisliga Kreis Diepholz (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige