Marko Kühl, Vorsitzender des SV Dassow 24. Marko Kühl, Vorsitzender des SV Dassow. © Jürgen Lenz
Marko Kühl, Vorsitzender des SV Dassow 24.

SV Dassow reaktiviert Ex-Spieler

Der Verein will die Landesliga-Saison zu Ende spielen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Dassow. Der SV Dassow 24 spielt auch weiterhin in der Landesliga-West. Das hat der Verein offiziell bekanntgegeben. Der Vorsitzende Marko Kühl erklärte: „Der SV Dassow wird die Saison mit der ersten Herrenmannschaft – entgegen anders lautenden Gerüchten – sportlich fair zu Ende spielen.“

In den vergangenen Wochen standen dem SVD aufgrund vieler Verletzter nur selten ausreichend Spieler zur Verfügung. Am vergangenen Sonnabend musste der Verein die Partie gegen Schwarz-Weiß Eldena deshalb sogar absagen, sie wurde mit 0:3 gegen die Dassower gewertet. In der Woche davor, bei der 2:3-Heimniederlage gegen Cambs-Leezen, standen dem Tabelleachten nur elf Spieler zur Verfügung. Auch gegen die TSG Warin vor drei Wochen gab es Probleme. Weil die beiden Torhüter fehlten, musste mit Janne-Ole Bracker ein Feldspieler zwischen die Pfosten.

Trainer Florian Zysk und sein Co-Trainer Nico Briesche hatten vor gut zwei Wochen nach Unstimmigkeiten das Handtuch geworfen. Am Dienstag haben nach Aussage von Kühl auch sieben Spieler ihre schriftliche Kündigung vorgelegt. „Über das Verhalten dieser Leute, den Verein mitten in der Rückrunde auf diese Art und Weise zu verlassen, kann sich jeder selbst ein Urteil bilden“, hat der Vorsitzende wenig Verständnis. Es sei eben ein großer Unterschied, „ob man bei einem Verein spielt oder mit Herzblut dabei ist“, so Kühl. Er frage sich zudem, ob allen Spielern bewusst sei, dass sie nun, nach ihrem Rücktritt, „sechs Monate für den Spielbetrieb gesperrt sind“.

Für das Heimspiel am Sonnabend gegen den Lübzer SV stehen dem SV Dassow nach Aussage von Kühl 15 Spieler zur Verfügung. „Teils waren noch Spielberechtigungen vorhanden, teils wurden sie kurzfristig beantragt“, so der Vorsitzende. „Hier haben der kommissarische Abteilungsleiter (René Heinzius/ d.Red.) und der ehemalige Spartenleiter (Christian Gnass) die nötigen Schritte vorbildlich eingeleitet.“

„Unter diesen schwierigen Gesichtspunkten planen wir die neue Saison in der Landesklasse“, erklärt der SVD-Vorsitzende. Für diesen „Neustart“ würden zurzeit Gespräche mit Trainern und Spielern geführt. Kühl: „Es ist sehr ermutigend zu sehen, für wie viele Leute der Verein eine Herzensangelegenheit ist und wie viele bereit sind, sich zu engagieren.“

SV Dassow 24 (Herren) SV Dassow 24 Region/Mecklenburg Vorpommern Kreis Schwerin-Nordwestmecklenburg Landesliga Mecklenb.-Vorpom. Mecklenburg-Vorpommern West Herren

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige