17. August 2018 / 11:26 Uhr

SV Dedensen bleibt nach 3:2-Erfolg in Schloß Ricklingen weiter Spitzenreiter

SV Dedensen bleibt nach 3:2-Erfolg in Schloß Ricklingen weiter Spitzenreiter

Alexander Schlichting
Timo Frercks war an fast allen gefährlichen Offensivaktionen des SV Dedensen in Schloß Ricklingen beteiligt. USER-BEITRAG
Timo Frercks war an fast allen gefährlichen Offensivaktionen des SV Dedensen in Schloß Ricklingen beteiligt. © Sebastian Reh
Anzeige

Durch einen Sieg beim TSV Schloß-Ricklingen bleibt der SV Dedensen weiterhin in allen Wettbewerben ungeschlagen!

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Durch einen Auswärtssieg beim selbsternannten Aufstiegsfavoriten TSV Schloß-Ricklingen bewahrt sich der SV Dedensen weiterhin seine weiße Weste. Aufgrund des Bezirkspokal-Spiels gegen den TuS Garbsen am Sonntag wurde die Begegnung auf Donnerstag vorverlegt.

Von der ersten Minute an bemühte sich „Schlori“ der Favoritenrolle gerecht zu werden und hatte auch durchaus mehr Spielanteile. Die größeren Chancen konnte allerdings der SVD kreieren. Immer wieder kamen die Gäste durch schnelle Konter gefährlich vors gegnerische Tor. Nachdem zunächst die Abschlüsse von Markus Vogel, Timo Frercks und Niclas Bode knapp danebengingen, gelang Frercks nach 17 Minuten der Führungstreffer. Vorausgegangen war eine starke Einzelaktion von Bode, der sich nach einem Pass von Dennis Nebel auf Außen gegen mehrere Gegenspieler durchsetzen und im Strafraum querlegen konnte. Dort hatte Frercks dann leichtes Spiel, zur 1:0-Führung einzunetzen.

Der TSV hatte bis dahin zwar auch eine Großchance durch William Proudfoot, kam aber insgesamt nur selten gefährlich vor das Tor von Niklas Trapphagen. Nach dem 1:0 gab es noch jeweils eine Torchance auf beiden Seiten, doch sowohl Proudfoot als auch Frercks scheiterten an starken Paraden der beiden Keeper.

In den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit bekamen die Zuschauer gleich drei Tore zu sehen. Zunächst belohnte sich Kevin Thies nach feiner Vorarbeit von Frercks mit einem Treffer für seine starke Leistung, anschließend verkürzte Schlori durch Proudfoot auf 1:2. Die Antwort des SVD ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Nach einer traumhaften Offensivkombination spielte Henning Bär auf Vogel, der, nachdem er zuvor noch eine riesige Gelegenheit liegen lassen hat, dem Torhüter dieses Mal keine Chance ließ.

Die Gastgeber gaben sich anschließend nicht auf und kamen in der 64. Minute durch einen von Benjamin Birth verwerteten Konter auch noch einmal auf 2:3 ran. Es folgte ein ständiges Anlaufen des TSV. Doch entweder scheiterten die Torversuche an herausragenden Paraden von Trapphagen oder die Dedenser Defensive konnte in letzter Sekunde klären.

So blieb es bis zum Schlusspfiff beim 2:3, wodurch der SVD zumindest bis Sonntag weiterhin Tabellenführer bleibt. Eine schöne Momentaufnahme für einen Aufsteiger, die auch dementsprechend gefeiert wurde. Am Sonntag erwartet die Mannschaft von Sascha Pohle im Bezirkspokal dann mit dem TuS Garbsen den nächsten harten Brocken. Anpfiff in Dedensen ist um 15:00 Uhr.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt