07. Oktober 2018 / 21:12 Uhr

SV Engern bezwingt TSV Hagenburg

SV Engern bezwingt TSV Hagenburg

Claus-Dieter Luchs
Der Auetaler Tim Neermann (links) steuert vier Treffer beim 7:0-Erfolg gegen den SV Lauenau bei.
Der Auetaler Tim Neermann (links) steuert vier Treffer beim 7:0-Erfolg gegen den SV Lauenau bei. © dak
Anzeige

Ballermänner in der Kreisliga Schaumburg unterwegs - 30 Tore in sieben Partien

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In der Fußball-Kreisliga waren an diesem Wochenende die Ballermänner unterwegs. 30 Tore fielen in den sieben Partien. Der TSV Hagenburg muss durch die 3:4-Niederlage beim SV Engern den Kontakt zur Tabellenspitze langsam abreißen lassen.

TuS Germania Apelern – SV Obernkirchen 1:1

In einer kampfbetonten Begegnung eroberte sich der Gast, der aggressiver in die Zweikämpfe ging, den Ball in der Apelener Vorwärtsbewegung. Das Leder wurde zu Maurice Matz gespielt, der einen schnellen Konterangriff mit dem Treffer zum 0:1 abschloss (10.). Nach dem Seitenwechsel fand der TuS immer besser in die Begegnung und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach einer Ecke von Mustafa Florim erzielte Guiliano Maione aus dem Gewühl im Strafraum heraus aus spitzen Winkel den Treffer zum 1:1-Endstand (71.). Eine Minute vor dem Abpfiff verhinderte Tobias Markowski mit einer Glanzparade, als ihn Jannik Koller mit einem Heber überwinden wollte, eine Obernkirchener Niederlage.

TuS Niedernwöhren – FSG Pollhagen-Nordsehl/Lauenhagen 1:1

In einem nur durchschnittlichen Nachbarschaftsderby, in welchem beide Teams auf einige Stammspieler verzichten mussten, brachte Bujar Ademi den Gastgeber nach einem Foul an Niklas Golly per Elfmeter zur Pause mit 1:0 in Führung (37.). Nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte Carsten Mensching mit einem Schuss ins lange Eck den Treffer zum 1:1-Endstand. Die FSG erspielte sich in einer von Mittelfeldduellen gekennzeichneten zweiten Halbzeit die klareren Tormöglichkeiten, zu zählbaren Erfolgen kam sie jedoch nicht mehr.

TSV Steinbergen – SV Sachsenhagen 1:1

In einem durchschnittlichen Spiel, mit wenigen klaren Tormöglichkeit auf beiden Seiten, stand das Endergebnis bereits nach 18 Minuten fest. Krystian Wachta schloss in der 6. Minute einen Alleingang mit dem Treffer zum 1:0 ab. Tim Hensel erzielte per Foulelfmeter den Treffer zum 1:1-Endstand (18.). Nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich beide Teams, sodass es nicht mehr zu nennenswerten Aktionen in Tornähe kam.

Umfrage: Wer steigt ab und wer steigt auf?

SV Engern – TSV Hagenburg 4:3

Marvin Fieberg brachte den TSV in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit einem Schuss aus dem Gewühl im Strafraum heraus mit 1:0 in Führung (23.). Dennis Kirasic erzielte mit einem direkt verwandelten Freistoß ins lange Eck den 1:1-Ausgleich (36.). In der 38. Minute lenkte Ivo Kirasic einen Schuss von Dustin Jung zum 1:2-Pausenstand ins eigene Netz. Nach dem Seitenwechsel kam der SV Engern immer besser in die Begegnung und wurde zur klar spielbestimmenden Mannschaft. Der Gast nutzte eine seiner wenigen Möglichkeiten im zweiten Spielabschnitt und baute durch Gian-Luca Blume, der mit einem Schuss von der Strafraumgrenze ins kurze Eck erfolgreich war , seine Führung auf 3:1 aus (57.). Einen Pfostenkracher von Pascal Wellhausen drosch Denis Stapel unhaltbar zum 2:3-Anschlusstreffer in die Maschen (65.). Mit einem Sonntagsschuss aus 30 Metern in den Winkel erzielte Dennis Kirasic den 3:3-Ausgleich (77.). Mit einem Heber über Torwart Ricardo Schulz war Dennis Stapel zum 4:3-Endstand erfolgreich (85.).

SV Victoria Lauenau – SC Auetal 0:7

Tim Neermann (16.) brachte die in allen Belangen deutlich überlegene Auetaler-Elf in einer einseitigen Begegnung mit 1:0 in Führung. In der 25. Minute scheiterte Tore Hachfeld am Auetaler Torwart Metin Yetiz. Den schnellen Abschlag schloss Neermann nach einer schönen Einzelaktion mit dem Treffer zum 0:2-Pausenstand ab. Per Foulelfmeter baute Sebastian Wagner die Gästeführung auf 3:0 aus (56.) Nach den 0:4 nur vier Minuten später durch Tim Neermann war der Lauenauer Widerstand endgültig gebrochen. Marc Steinsiek erzielte den Treffer zum 0:5. Nach dem 0:6 durch Sebastian Wagner stellte Tim Neermann in der Schlussminute mit seinem vierten Tor den 0:7-Endstand her.

Kreisliga Schaumburg: SV Victoria Lauenau - SC Auetal

SV Victoria Lauenau - SC Auetal 0:7 Zur Galerie
SV Victoria Lauenau - SC Auetal 0:7 © dak
Anzeige

TuS Lüdersfeld – FC Hevesen 3:3

Dennis Kleiber (8.) brachte den Gast in einer ausgeglichen ersten Halbzeit mit 1:0 in Führung. Per Foulelfmeter war Ali Touré zum 1:1-Pausenstand erfolgreich (15.). Nach dem Seitenwechsel lief beim Gastgeber nichts mehr zusammen und der FC wurde zur klar spielbestimmenden Mannschaft. Nach dem 1:2 durch Dominik Weiß (76.) sah der Gast nach dem 1:3 durch Tim-Lukas Vauth (82.) bereits wie der sichere Sieger aus. In der 84. Minute lenkte Dennis Levenhagen einen Freistoß von Jens Fahlbusch zum 2:3 ins eigene Netz. In der Nachspielzeit fiel durch einen Flachschuss von der Strafraumgrenze durch Touré ins lange Eck der Treffer zur äußerst glücklichen Punkteteilung.

MTV Rehren A.R. – TSV Exten 3:1

Als der Exter Torwart Christian Krohn den Ball nach einer Ecke nicht unter Kontrolle bekam, war Sebastian Breselge zur Stelle und staubte aus kurzer Entfernung zum frühen 1:0 ab (4.). Der in der ersten Halbzeit stark aufspielende MTV erhöhte nach einem Pass von Julian Meyer durch einen unhaltbaren Flachschuss von Marlon Jahn auf 2:0 (30.). Per Handelfmeter war Marvin Jahn zum 3:0-Pausenstand erfolgreich (37.). Als die Rehrener-Abwehr gedanklich noch in der Halbzeitpause war, nutzte der Gast durch Simon Druffel eine seiner wenigen Tormöglichkeiten zum 3:1 (47.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt