10. August 2018 / 15:23 Uhr

SV Vorwärts Hülsen will früh die Klasse sichern

SV Vorwärts Hülsen will früh die Klasse sichern

Jörn Kowski
Wir müssen schnell ein eingespieltes Team werden, sagt Marc Jamieson, der Trainer des SV Vorwärts Hülsen.
"Wir müssen schnell ein eingespieltes Team werden", sagt Marc Jamieson, der Trainer des SV Vorwärts Hülsen. © Björn Hake
Anzeige

Für den Bezirksligisten um Neu-Coach Marc Jamieson geht es erst mal um eines: den Ligaverbleib

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Für den neuen Trainer des SV Vorwärts Hülsen, Marc Jamieson, geht es in der Fußball-Bezirksliga erst mal nur um eines: den Ligaverbleib. Diesen möchte der Trainer möglichst frühzeitig sichern. "Wenn wir nach zwei Dritteln der Saison den Klassenerhalt in der Tasche haben, bin ich sehr zufrieden", beschreibt der Übungsleiter die Richtung, in die es gehen soll.

Ein besonderes Augenmerk ist in diesem Jahr auf die Zusammenstellung des Kaders gerichtet worden. Viele junge Spieler wurden in die Mannschaft integriert, hinzu kommt Routinier Marcel Meyer, der laut Jamieson das Team zusammenhalten und führen soll. "Um ein funktionierendes Mannschaftsgefüge zu haben, müssen viele Räder ineinandergreifen. Der Fokus liegt aber eindeutig auf der Jugend. Ziel ist es, die jungen Spieler in zwei bis drei Jahren im besten Fußballalter an den Verein zu binden", blickt der Trainer hoffnungsvoll in die Zukunft.

Dass dieser Umbruch auch Gefahren birgt, weiß der Coach. "In dieser Klasse kann jeder jeden schlagen. Deshalb müssen wir schnell ein eingespieltes Team werden. Nur mit einem gemeinsamen Willen besteht man in dieser ausgeglichenen Liga." Dafür nimmt er nicht zuletzt die jungen Spieler in die Pflicht: "Sie müssen die richtige Einstellung an den Tag legen und bereit sein zu lernen. Das Potenzial, in der Bezirksliga bestehen zu können, haben sie alle, deshalb gehe ich mit einem guten Gefühl in die Saison."

Welche Hoffnungen auf den Hülsener Bezirksliga-Fußballern ruhen, zeigt die Zielsetzung der Vereinsführung. In drei Jahren feiert der Verein sein 100-jähriges Bestehen – und der Wunsch ist, das als Landesligist zu tun. "Das ist ein langer Weg, es zeigt aber auch, wie viel Qualität aus Sicht des Vorstandes im jetzigen Kader steckt", meint Jamieson.

Die Favoriten in der Liga sind aus seiner Sicht der TSV Ottersberg und der TSV Etelsen. Auch den FC Hambergen hat der SVV-Coach auf dem Zettel. "Aber wir müssen auf uns schauen, um schnellstmöglich den Klassenerhalt zu schaffen", sagt Hülsens Trainer.

Mehr aus dem Bezirk Lüneburg
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt