USER-BEITRAG Nach der 5. Gelben Karte zum Zuschauen verurteilt: Jannik Höpner (28) vom SV Wilkenburg © Martin Volkwein, Pressesprecher des S.V. Wilkenburg

SV Wilkenburg will rabenschwarzen Abend vergessen lassen

Herrenmannschaft peilt in Ihme-Roloven Wiedergutmachung für Heimdebakel an

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Nur gedämpfter Optimismus herrscht beim SV Wilkenburg, dass das für Sonntag angesetzte Kreisliga-Punktspiel beim SV Ihme-Roloven auch tatsächlich angepfiffen wird. "Zum Training der Ihmer am Donnerstag waren beide Rasenplätze gesperrt und eine grundlegende Wetterbesserung ist bis zum Sonntag auch nicht zu erwarten", geht Pressesprecher Martin Volkwein von einer Absage der Partie aus. Sollte wie durch ein Wunder doch noch gespielt werden können, wollen sich die Gäste natürlich für die 3:6-Heimniederlage am ersten Saisonspieltag revanchieren. "Damals haben wir wirklich einen rabenschwarzen Abend erwischt und  schon zur Halbzeit mit 0:6 zurückgelegen. Jetzt wollen wir unter Beweis stellen, dass wir es besser können". Fehlen werden den Wilkenburgern auf jeden Fall Torwart Hozan Partawie, der noch immer unter der rüden Attacke seines Gegenspielers im Pokalspiel gegen den TSV Kolenfeld Anfang Oktober leidende Kapitän Dennis Ulrich sowie der nach seiner 5. Gelben Karte gesperrte Jannik Höpner. Ansonsten steht den Trainern Markus Kittler und Andreas Fabig der vollständige Kader zur Verfügung - sofern denn gespielt wird.  

SV Ihme-Roloven SV Wilkenburg Jannik Höpner (SV Wilkenburg) Kreisliga Kreis Hannover-Land Staffel 3 (Herren) Region/Hannover SV Ihme-Roloven (Herren) SV Wilkenburg (Herren) ugccontent

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige