dc5a-6u4v802xw9x1mhpivls1_original Der Wiker SV präsentierte sich defensiv eingestellt und robust in den Zweikämpfen. In dieser Szene schirmt Nico Otto (li.) den Ball ab und bremst den Vorwärtsdrang des SVE-Cometen Semith Aydemir. © Molter
dc5a-6u4v802xw9x1mhpivls1_original

SVE Comet Kiel erleidet Rückschlag

Kreisliga Kiel: Wiker Minimal-Taktik beim 3:1 belohnt – Wittstock schießt Rot Schwarz Kiel zum Sieg

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

In der Fußball-Kreisliga Kiel profitiert Spitzenreiter Rot-Schwarz vom Ausrutscher des SVE Comet gegen den Wiker SV und hat vier Punkte Vorsprung gegenüber der Hungerecker-Elf. Flintbek fertigte Melsdorf mit 6:1 ab und hält den Anschluss ans obere Drittel.

SVE Comet – Wiker SV 1:3

Die Spielweise der Gäste, die darauf aus waren, den eigenen Strafraum abzuschirmen und auf gelegentliche Konter zu hoffen, behagte Comet gar nicht. „Wir haben heute unser Potenzial nie auf den Platz bekommen. Aber die Spielweise der Wik hat nun wirklich keinen Spaß gemacht“, war SVE-Coach Mark Hungerecker sichtlich angefressen. Die wenigen Konter der Gäste stachen, und die Wik erzielte ihre drei Treffer mit minimalem Ballbesitz.

Tore: 0:1 Otto (5.), 1:1 Blazevic (12.), 1:2, 1:3 Siegel (29., 90.+4).

MTV Dänischenhagen – TSV Kronshagen II 1:0

In einer mäßigen Partie, die unter den schwierigen Bodenverhältnissen litt, gab es nur zwei gefährliche Situationen. Erst schoss Daniel Holtmann aus vier Meter über das Gäste-Gehäuse (2.). In der 50. Minute stand David Junghans zum Einschuss bereit, doch die scharfe Hereingabe von Stephan Wendt spitzelte ein Kronshagener Abwehrbein ins eigene Tor. „Es war nicht mehr als ein Arbeitssieg“, meinte MTV-Coach Frank Knocke.

Tor: 1:0 Eigentor (50.).

SSG Rot Schwarz – TSV Altenholz II 2:1

In einer vom böigen Wind geprägten Partie hatte Rot Schwarz mit dem Wind große Schwierigkeiten, die Bälle richtig zu timen. Nach einem Alleingang von Jan Phillip Löhrke führten die Gäste mit 1:0 (25.). Nach dem Wechsel spielten nur noch die Gastgeber. Tobias Nehren glich aus (75.), ehe Christian Wittstock mit dem Schlusspfiff per Freistoß aus 22 Meter in den Winkel den verdienten Sieg eintütete.

Tore: 0:1 Löhrke (25.), 1:1 Nehren (75.), 2:1 Wittstock (90.+1).

TSV Flintbek – TSV Melsdorf 6:1

Die Flintbeker begannen wie die Feuerwehr und hatten den Tabellenletzten jederzeit im Griff. Kevin Roß (6.) und Timo Grabowski (14.) brachten den Gastgeber mit ihren Toren früh auf die Siegerstraße. „Wir haben noch jede Menge Chancen liegen lassen“, sagte Flintbeks-Coach Michael Schröder.

Tore: 1:0 Roß (6.), 2:0 Grabowski (14.), 3:0 Mitrovic (35.), 4:0 Richert (42.), 4:1 Gutsmann (HE, 78.), 5:1 Lotter (87.), 6:1 Reinert (89.).

Conc. Schönkirchen II – Inter Türkspor II 2:3

Mit einem direkt verwandelten Eckball in der letzten Spielminute gelang es Inter doch noch, die drei Punkte aus Schönkirchen zu entführen. „Ein Unentschieden hätten wir uns verdient gehabt. Das letzte Gegentor spiegelt aber unsere momentane Situation wider“, so der enttäuschte TSG-Coach Marc Rief.

Tore: 0:1 Wübüer (18.), 1:1 Esch (HE, 45.), 1:2 Aydemir (52.), 2:2 Lepach (75.), 2:3 Kocaoglu (90.)

Rote Karte: Karakya wegen Unsportlichkeit (Inter, 50.)

Region/Kiel SVE Comet Kiel (Herren) Wiker SV (Herren) SSG Rot-Schwarz Kiel (Herren) TSV Altenholz II (Herren) MTV Dänischenhagen (Herren) TSV Kronshagen 2 (Herren) TSV Flintbek (Herren) TSV Melsdorf (Herren) TSG Concordia Schönkirchen 2 (Herren) Inter Türkspor Kiel II (Herren)

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige