Robin Schubert verlässt den TSV Schilksee und spielt zukünftig für den SVE Comet Kiel. Robin Schubert verlässt den TSV Schilksee und spielt zukünftig für den SVE Comet Kiel. © Paesler
Robin Schubert verlässt den TSV Schilksee und spielt zukünftig für den SVE Comet Kiel.

SVE Comet Kiel rüstet auf

Drei neue Akteure heuern beim Verbandsliga-Vierten an

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Namenhafte Neuzugänge verzeichnet der Verbandsligist SVE Comet Kiel. Gleich drei Spieler haben sich dem Ostuferclub angeschlossen und sind zum Rückrundenstart spielberechtigt.

Vom Oberligisten TSV Schilksee wechselt Robin Schubert zum SVE. Der 24-Jährige ist variabel in der Defensive einsetzbar und soll der Abwehr mehr Stabilität verleihen. Außerdem hat sich Kevin Pank vom FC Kilia Kiel für die Farben des Verbandsliga-Vierten entschieden. Der offensive Mittelfeldspieler, der beim Preetzer TSV und Kilia Oberliga-Erfahrung sammelte, soll das Mittelfeldspiel beleben. Auch auf der Suche nach einem weiteren Torwart wurde Comet fündig. Neben Martin Hering, der bislang alleiniger Schlussmann war, soll Philipp Meyer vom Ligarivalen 1. FC Schinkel eine Option zwischen den Pfosten darstellen.

Zudem greift jetzt auch Fynn Gutzeit in das Geschehen ein. Der Mittelfeldspieler ist zwar seit Saisonbeginn spielberechtigt, konnte aber aufgrund seines Studiums nur sporadisch trainieren. Der 27-jährige, der mit Holstein Kiel II und dem TSV Schilksee in der Oberliga spielte, soll zusätzlich Struktur in das Mittelfeldspiel bringen.

„Wir haben uns nur punktuell und mit Bedacht verstärkt. In diesem Jahr soll sich die Mannschaft einspielen. Das braucht seine Zeit. Nächstes Jahr würden wir gern oben mitmischen wollen“, sieht Liga-Obmann Burkhardt Steckel die Neuzugänge als Weichenstellung für die Zukunft.

Mehr zur Verbandsliga Ost
Region/Kiel Kreis Kiel Verbandsliga Schleswig-Holstein Ost SVE Comet Kiel (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige