Jubel bei den Spielern des 1. SC Göttingen 05 über ein Tor von Stürmer Grzegorz Podolczak (2. von rechts). Jubel bei den Spielern des 1. SC Göttingen 05 über ein Tor von Stürmer Grzegorz Podolczak (2. von rechts). © Foto: Heller
Jubel bei den Spielern des 1. SC Göttingen 05 über ein Tor von Stürmer Grzegorz Podolczak (2. von rechts).

SVG Einbeck geht beim 1. SC Göttingen 05 mit 0:9 unter

Kantersieg auf Kunstrasen: In seinem achten Heimspiel der Saison hat Fußball-Bezirksligist 1. SC Göttingen 05 den Aufsteiger SVG Einbeck mit 9:0 (2:0) geschlagen. Die Tore für den Klassenprimus erzielten Podolczak (4), Drazic (2) Kaplan, Förtsch und Song (jeweils 1).

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

„Offensiv sind wir stark – allerdings muss die Chancenauswertung noch besser werden,“ sagte Trainer Oliver Gräbel nach Spielende. Mit dem Erfolg bleibt seine Truppe zu Hause weiter ungeschlagen: mit 34 geschossenen Toren und fünf Gegentoren. Klare Siege hatte das 05-Präsidium gefordert. „Ich versuche, das umzusetzen“, so Gräbel schmunzelnd. Seine Mannschaft liefert.

An einem nasskalten Novembertag erwärmten die Schwarz-Gelben mit ihrer offensiven Spielweise die Herzen der 250 Zuschauer. Diese sahen eine furiose Anfangsphase: 52 Sekunden nach Anpfiff von Schiedsrichter Maximilian Liedtke erreichte ein von Patric Förtsch geschlagener Pass Stürmer Gerbi Kaplan. Sein Zuspiel von rechts verwandelte Podolczak direkt von der Strafraumgrenze zur schnellen 1:0-Führung.

Bezirksliga Braunschweig Staffel 4: 1. SC Göttingen 05 - SVG Einbeck

So turbulent wie das Spiel begann, ging es weiter. Die Gastgeber setzten die Einbecker weiter mit ihrem Offensivspiel unter Druck. Fernschüsse von Podolczak (12., 19., 28) und Mohebieh (13., 17.) verfehlten nur knapp das Gästetor. Zwar versuchten die Gäste spielerisch mitzuhalten, aber im entscheidenden Augenblick war der letzte Pass zu ungenau oder der Abschluss zu schwach. „Fußballerisch waren die Einbecker nicht so schlecht“, beurteilte Gräbel die Gästeleistung.

Den ersten Schuss auf sein Tor wehrte 05-Keeper Nils Holzgrefe zur Ecke ab (30.). Vier Minuten später verfehlte der Einbecker Jendrik Bühring das Tor. Zwingender und besser machte es die Maschpark-Elf. Nach einer genauen Flanke von links verwandelte Podolzak mit einem platzierten Kopfball zur verdienten 2:0-Halbzeitführung (35.). Drei Minuten vorher ging Mittelfeldspieler Mohebieh vom Spielfeld. „Mit einem eingeklemmten Nerv im Rücken“, erklärte Gräbel auf Nachfrage.

Die zweite Spielhälfte begann mit einem Fernschuss vom Einbecker Jan-Patric Ziegler (50.). Einen herrlichen Diagonalpass über 40 Meter von Mladen Drazic verwertete Podolzak zum 3:0 (54.). Eine Minute später zirkelte er aus 25 Metern einen Sonntagsschuss in den Winkel zum 4:0 (55.). „Göttingen 05 gehört in die Oberliga. Wir sind auf dem richtigen Weg, wieder ein Team zu werden, und alles macht Spaß“, verdeutlicht Torjäger Podolczak (16 Saisontreffer) seine Ansprüche. Kaplan mit seinem 17. Saisontor erhöhte nach Zuspiel von Drazic auf 5:0 (70.), und Hyunbo Song schoss auf Vorarbeit von Kaplan das 6:0 (71.). Jetzt war die Moral der Gäste dahin. „Arme Einbecker“, murmelte eine Einbeckerin vor sich hin und schlenderte in Richtung Parkplatz.

Drazic (81.), Förtsch (83.) und nochmals Drazic (88.) schraubten mit ihren Treffern das Ergebnis auf 9:0. „Wir haben in der zweiten Halbzeit konsequent durchgespielt und die Dinge aus dem Training umgesetzt. Das 9:0 spricht für sich“, konstatierte der 05-Coach. Sein Team wächst immer mehr zusammen und marschiert in Richtung Meisterschaft – hat die meisten Tore (51) geschossen und die wenigsten Gegentore (13) kassiert. Wer soll die 05er noch stoppen? „Sparta Göttingen, SG Bergdörfer, Eintracht Northeim II“, meinte Trainer Gräbel nach dem Spiel. – Tore: 1:0 Podolczak (1.), 2:0 Podolczak (35.), 3:0 Podolczak (54.), 4:0 Podolczak (55.), 5:0 Kaplan (70.), 6:0 Song (71.), 7:0 Drazic (81.), 8:0 Förtsch (83.), 9:0 Drazic (88.).

Von Helmut Latermann

Region/Göttingen-Eichsfeld ezimport

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige