Gelingt der Klassenverbleib, dann wird am Sandweg sicher ähnlich laut gejubelt wie 2016. Gelingt der Klassenverbleib, dann wird am Sandweg sicher ähnlich laut gejubelt wie 2016. © Hinzmann
Gelingt der Klassenverbleib, dann wird am Sandweg sicher ähnlich laut gejubelt wie 2016.

SVG-Frauen verlassen Abstiegsränge

2:1-Erfolg beim direkten Konkurrenten TSG Ahlten

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Die Oberliga-Frauen der SVG kommen zum Saisonfinale so richtig in Schwung: Durch den dritten Sieg in Serie haben die Schwarz-Weißen die Abstiegsränge verlassen. Caroline Müller und Leonie Bokelmann sorgten für die Treffer beim 2:1(1:0)-Erfolg der Sandweg-Elf bei der TSG Ahlten. Dank des Dreiers schob sich das Team von Trainerin Sandra Hallmann an den TSGerinnen vorbei auf den zehnten Tabellenplatz und hat einen Punkt Vorsprung auf Ahlten. Erstmals seit dem fünften Spieltag tragen die SVGerinnen damit nicht mehr die rote Laterne.

Den Klassenverbleib, der noch vor wenigen Spieltagen wie Träumerei erschienen sein muss, ist inzwischen mehr als greifbar. Das Restprogramm besteht noch aus vier Spielen, unter anderem geht es am 7. Mai zum neuen Tabellenschlusslicht HSC Hannover, das am heutigen Sonnabend mit 0:5 beim FFC Renshausen verlor. Bereits am kommenden Sonntag steht für die SVG allerdings zunächst ein Derby beim ESV Rot-Weiß an. Drei Siege aus den vergangenen drei Spielen feierten die SVGerinnen zuletzt, allesamt mit einem Tor Differenz. Der Aufsteiger scheint im Kampf um den Klassenverbleib ein ganz lautes Wort mitreden zu wollen...

Region/Göttingen-Eichsfeld

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige