08. Februar 2018 / 13:17 Uhr

SVG: Testspiel und Trainer in Sicht

SVG: Testspiel und Trainer in Sicht

Redaktion Sportbuzzer
SVG-Zukunft ungewiss: Nico Grimaldi (r.), hier mit Florian Evers
Jubel bei der SVG (Archivbild). © Pförtner
Anzeige

Der Start der Rückrunde der Fußball-Oberliga rückt näher, und für die SVG Göttingen ist Feinjustierung angesagt. Das Testspiel gegen den Landesligisten TSV Landolfshausen gewannen die Göttinger mit 3:2 (1:1). Ganz zufrieden ist man allerdings noch nicht. Derweil zeichnet sich offenbar eine Lösung in der Trainerfrage ab.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

„Gesamt gesehen, war es besser als vieles in der Vorrunde“, sagte SVG-Abteilungsleiter Thorsten Tunkel. Allerdings passierten noch zu viele Fehler. „Es reicht nicht für ein Spiel in der Oberliga“, so Tunkels Prognose. Vor allem in der zweiten Hälfte habe die Mannschaft viele Chancen nicht genutzt. Damit einige Möglichkeiten auf einen deutlich höheren Sieg vergeben. Die Stimmung in der Mannschaft sei aber gut, und mit der Vorbereitung sei er bisher sehr zufrieden. „Alle sind konzentriert dabei“, sagte Tunkel.

Nach dem Weggang von Trainer Jan-Philipp Brömsen ist die SVG immer noch ohne festen Trainer. Allerdings nicht mehr lange, wie Tunkel durchblicken ließ. In den nächsten Tagen werde sich entscheiden, wer das Team fortan trainiert. Bisher sehe alles nach einer internen Lösung aus, berichtete der SVG-Abteilungsleiter.

Ihr nächstes Testspiel bestreitet die SVG am Sonntag um 14.30 Uhr bei FT Braunschweig. Das für Sonnabend geplante Spiel gegen den Tuspo Petershütte wurde abgesagt.

Von Finn Lieske

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mega-Sale: SPORTBUZZER-SHOP

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt