SVG - ESV Rot-Weiß Die SVG setzt sich in Ahlten durch, Rot-Weiß in Broistedt. © da Silva
SVG - ESV Rot-Weiß

SVG triumphiert im Keller-Duell

Frauenfußball-Oberliga

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Göttingen. Erfolgreiches Osterwochenende für die heimischen Oberliga-Fußballerinnen. Die SVG 07 verlässt durch einen Triumph im Kellerduell die Abstiegsplätze, der ESV Rot-Weiß festigt Platz zwei durch einen Erfolg in Broistedt. Sparta war spielfrei.

TSG Ahlten – SVG 1:2 (0:1). Die Sandweg-Elf hat ihr ultimatives Abstiegsduell gewonnen. Mit dem verdienten Triumph verlassen die Schwarz-Weißen nach einer glücklosen Hinrunde die Abstiegsränge. Es war der zweite Sieg in Serie und der dritte aus den vergangenen fünf Partien. Caro Müller (5.) und Leonie Bockelmann (73.) brachten die Elf von Trainerin Sandra Hallmann in Führung. Die Gäste bestimmten dabei beim Vorletzten das Geschehen. Der Anschlusstreffer durch Sandra Gregarek fiel erst in der Schlussminute, als das Spiel bereits entschieden war. In der Tabelle liegt die Sandweg-Elf nun einen Punkt vor Ahlten auf Rang zehn,  der für die Aufsteigerinnen den Ligaverbleib garantieren würde.

FC Pfeil Broistedt – ESV Rot-Weiß 0:2 (0:0). Die Eisenbahnerinnen benötigten für ihren Sieg eine extrem lange Anlaufphase. ESV-Trainer Kevin Martin berichtete davon, dass die „erste Halbzeit irgendwie zum Vergessen“ gewesen ist. Lediglich eine Torchance durch Johanna Becker – der Schuss ging knapp daneben – sei gegen den gut verteidigenden Gegner zu sehen gewesen. Die zweite Hälfte gingen die Gäste dann jedoch couragierter an. Als dann Kim Schlösser in der 54. Minute zum Freistoß antrat, flog der ohnehin gut geschossene Ball dank Windunterstützung mit unerwarteter Flugbahn über die Torfrau hinweg in die Maschen.

Der Bann war gebrochen: Die Rot-Weißen machten endlich mehr Druck nach  vorne und erarbeiteten sich Torchancen. Dennoch blieb die Partie fast bis zum Ende offen, denn Broistedt machte nun auf und drückte Richtung Gäste-Tor, ohne jedoch zwingend gefährlich zu werden. In der 84. Minute sorgte Janett Wochnik mit ihrem 2:0 für die Entscheidung. Sie versenkte einen Abpraller nach einer starken Aktion von Johanna Becker. Dass defensiv die Null stand, hatte der ESV einmal mehr auch Franziska Ippensen im Tor zu verdanken.

Region/Göttingen-Eichsfeld Frauen Oberliga Niedersachsen Ost SVG Göttingen 07 ESV R-W Göttingen

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige