Thomas Fenslau Nicht mehr Trainer des TuS Tarmstedt: Thomas Fenslau. © Hans-Henning Hasselberg
Thomas Fenslau

Tarmstedt-Coach Fenslau zurückgetreten

Nach den jüngsten Niederlage vermisste der 51-Jährige die Rückendeckung der Spartenleitung

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der TuS Tarmstedt befindet sich auf Trainersuche. Thomas Fenslau warf noch vor der jüngsten 0:2-Niederlage beim TSV Groß Meckelsen das Handtuch. Der 51-jährige Übungsleiter vermisste nach den jüngsten Pleiten die entsprechende Rückendeckung der Spartenleitung. "Ich sehe keine weiteren Möglichkeiten, das Traineramt beim TuS Tarmstedt fortzusetzen", bekundete Thomas Fenslau nach dem Rücktritt. Differenzen waren auch für den Fußballobmann Volkmar Becker der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte. "Unter dem Strich gab es ein paar Meinungsverschiedenheiten. Wir haben uns einfach getrennt", sagte Becker auf Nachfrage.

Der Spartenleiter des TuS Tarmstedt stellt aber nicht in Abrede, dass Thomas Fenslau vier Jahre lang am Wendohweg viel bewegte und die Grün-Weißen aus der 1. Kreisklasse Rotenburg Nord zu einem konkurrenzfähigen Kreisligisten entwickelte. "Thomas Fenslau hat Super-Arbeit geleistet", bestätigte Volkmar Becker.

Der TuS Tarmstedt sucht in aller Ruhe einen geeigneten Nachfolger. Bei der unglücklichen 0:2-Niederlage in Groß Meckelsen trug der 29-jährige Julian Bolte die Verantwortung als Interimstrainer.

Region/Bremen Bezirk Lüneburg TuS Tarmstedt (Herren) Kreisliga Kreis Rotenburg (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige