Der FC Hevesen strebt nach dem Wiederaufstieg in die Kreisliga einen Platz zwischen acht und zehn an. Der FC Hevesen strebt nach dem Wiederaufstieg in die Kreisliga einen Platz zwischen acht und zehn an. © ph
Der FC Hevesen strebt nach dem Wiederaufstieg in die Kreisliga einen Platz zwischen acht und zehn an.

Teamcheck: FC Hevesen

Der Kreisliga-Aufsteiger hat viele eigene Nachwuchstalente im Team

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Der FC Hevesen ist ein lebendiger Verein. Das Zuhause des 320 Mitglieder starken Sportklubs mit den Sparten Fußball und Tennis ist die Achumer Wiese. Über drei Herren-, eine Ü-32- und eine Altseniorenmannschaft verfügt der FCH. Zudem sind von den G- bis zu den A-Junioren alle Altersklassen im Jugendbereich besetzt. Man kann also im Bückeburger Ortsteil von vier bis 60 Jahre oder noch älter dem runden Leder nachjagen. Das wird im Schaumburger Land immer mehr zur Seltenheit.

In der vergangenen Saison konnte die Erste den Betriebsunfall beheben und schaffte als Meister der 1. Kreisklasse den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga. „Wir sind gekommen, um zu bleiben“, versichert Trainer Bernd Riesner. Man sei keine Fahrstuhlmannschaft. Denn man habe in den vergangen Jahren viel für einen starken Unterbau getan. „Ich sehe uns zwischen Platz acht und zehn“, wünscht sich der FCH-Coach eine sorgenfreie Serie. Das könnte klappen: Die Heveser sind sehr souverän aufgestiegen, kassierten in der Aufstiegssaison nur vier Niederlagen, hatten nach 30 Spieltagen zwei Zähler Vorsprung auf Vizemeister TSV Krankenhagen und sogar zehn Punkte auf den Drittplatzierten SV Obernkirchen II.

Die Stärken des Aufsteigers liegen im Defensivbereich. Dennis Levenhagen überzeugte als Abwehrchef, die Sechser David Weber und Henning Siekmeier räumten vor der Abwehr kräftig ab, sind zudem starke Fußballer mit einem guten Auge. Im Angriff sorgten Dennis Kleiber, Julian Seele und Sandro Kampf für die nötigen Tore. Riesner wird im Kreisoberhaus nicht viel verändern müssen. Die Basis für den Klassenerhalt bildet erneut eine stabile Defensive. „Wir wollen Druck über die beiden Flügel erzeugen und unsere Spitze mit Flanken füttern. Wir haben einige pfeilschnelle Jungs in der Truppe, deshalb wollen wir mit schnellem Umkehrspiel die Gegner überrumpeln“, verrät Riesner. Probleme sieht der Aufstiegstrainer in der Durchschlagskraft im Angriff. „Wir müssen bei Ballbesitz zielstrebiger spielen und noch mehr Torchancen generieren“, fordert Riesner.

Der FC Hevesen verfügt über eine gesunde Mischung. Viele blutjunge Spieler werden von einigen alten Haudegen geführt. „Für ein paar Spieler ist die Kreisliga absolutes Neuland. Aber sie haben das Potenzial, um in dieser Klasse zu bestehen“, ist sich Riesner sicher. Die Zuschauer dürfen sich auf Talente wie Philipp Pöhler, Dennis Kleiber, Niklas Wehage oder Niklas Vehling freuen. Pöhler ist ein zentraler Mittelfeldspieler und hat für seine jungen Jahre schon viel Ruhe am Ball. Wehage und Vehling sollen den Turbo auf den Außenbahnen zünden. Kleiber ist ein guter Fußballer, läuferisch sehr stark und ein Aktivposten in der FCH-Offensive. Zudem ist nach langer Verletzungspause Timo Engwer in den Kader zurückgekehrt. „Er ist als Führungsspieler ganz wichtig für uns“, weiß Riesner.
Die Vorbereitung des Neulings ist gut verlaufen. Der Trainingsplatz war von vielen Spielern gut besucht. „Wir sind eine große Gemeinschaft. Egal, ob Erste oder Zweite, alle Spieler ziehen prima mit“, freut sich der FCH-Coach über den guten Zusammenhalt im Verein. Allerdings musste Riesner eine Hiobsbotschaft verkraften. Stürmer Sandro Kampf zog sich eine schlimme Verletzung zu. Die genaue Diagnose steht noch aus, aber irgendetwas ist wohl im Knie gerissen. „Das ist bitter, denn Sandro war richtig gut drauf. Seine Routine und seine Tore werden uns fehlen“, berichtet ein enttäuschter Riesner.

FCH-Trainer Bernd Riesner (Mitte) setzt auf die Jugend. FCH-Trainer Bernd Riesner (Mitte) setzt auf die Jugend. © ph

Neuzugänge

Marvin Geißler: Der flinke Mittelfeldspieler hat nach einer Verletzung drei Jahre pausiert. Der Außenbahnspieler braucht noch Zeit, ist aber sehr talentiert und laufstark.

Marlo Niemann: Die Offensivkraft ist bei der Bundeswehr, kann daher kaum trainieren und wird sich deshalb über die Reserve heranarbeiten müssen.

Timo Vogt: Der Stürmer hinterlässt im Training einen guten Eindruck. Er hat eine feine Technik, ist ballsicher und heiß. Der Angreifer ist eine echte Alternative.

Prognose

Das Gerüst des Aufsteigers verfügt über genügend Potenzial, um den Klassenerhalt einzufahren. Der Kampf-Ausfall wiegt allerdings schwer, dadurch werden Tore fehlen, aber der FC Hevesen beendet die Serie im unteren Mittelfeld.

Unser Tipp: Platz 14

Verein: FC Hevesen

Trainer: Bernd Riesner

Torhüter: Alexander Kruse, Nicklas Strathe, Yannic Wehage

Abwehr: Dennis Levenhagen, Patrice Kuhlmann, Till Kammann, Lennard-Bennet Kauder, Alexander Ott, Marcel Bonorden

Mittelfeld: Niklas Wehage, David Weber, Henning Siekmeier, Eugen Keil, Niklas Vehling, Timo Engwer, Tobias Reese, Tim-Lucas Vauth, Philipp Pöhler, Timo Vogt

Angriff: Julian Seele, Sandro Kampf, Pit Jessen, Dennis Kleiber, Marlo Niemann, Marvin Geißler

Zugänge: Marvin Geißler (vereinslos), Marlo Niemann, Timo Vogt (beide VfL Bückeburg)

Abgänge: keine

Favoriten: SC Rinteln, TSV Hagenburg, SV Victoria Lauenau, SC Auetal

Ziel der Saison: Tabellenplatz zwischen acht und zehn

Nachgefragt bei Tobias Reese

Tobias Reese ist der Kümmerer in der Mannschaft des FC Hevesen. Der 29-jährige Familienvater organisiert Teambuildingmaßnahmen, wie zuletzt Fußballgolf, und erwartet im Januar das zweite Kind. Der defensive Mittelfeldspieler ist Fan vom SV Werder Bremen.

Sie können vieles organisieren. Wie organisieren Sie den Klassenerhalt des FC Hevesen?

Das wird nicht einfach, gerade nach dem Ausfall von unserem Torjäger Sandro Kampf. Aber wir müssen auf unsere Stärken vertrauen. Das sind ein toller Teamgeist und unbändiger Einsatzwille. Wenn wir als geschlossene Einheit in die Punktspiele gehen, dann bin ich vom Klassenerhalt überzeugt. Wir sind in der Breite gut aufgestellt und ein verschworener Haufen.

Region/Schaumburg schaumburg-teamcheck FC Hevesen (Herren)

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige