14. August 2018 / 13:07 Uhr

Teamcheck: SV Obernkirchen

Teamcheck: SV Obernkirchen

Daniel Kultau
Das Team von Trainer Martin Prange peilt den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga an.
Das Team von Trainer Martin Prange peilt den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga an. © hga
Anzeige

Nach drei Jahren im Bezirk ist das Team wieder in der Kreisliga angekommen

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

„Ein Abstieg würde dem Verein guttun“. Dieser Satz, den vor allem Fans des Hamburger SV in den vergangenen Jahren um die Ohren geschmettert bekamen, dürfte auch auf den SV Obernkirchen zutreffen. Dabei geht es bei den Bergstädtern allerdings nicht darum das Chaos zu beseitigen, sondern vielmehr um die sportliche Weiterentwicklung der vielen Youngster im Team.

Mit den jungen Spielern, viel Willen, aber nur wenig Durchschlagskraft und begrenzten spielerischen Mitteln verabschiedeten sich die schwarz-gelben mit erhobenen Fahnen aus dem Bezirk.

Wie stark schätzt Ihr die Schaumburger Kreisligisten ein? Vergebt jetzt Eure Sterne. (Ein Stern: schwach | Fünf Sterne: hervorragend) 

Die Youngster um Maurice Matz, Moritz Leberke, Dogan Kartalkus und Co. zeigten in der Bezirksliga durchaus gute Ansätze, doch aufmerksame Beobachter waren sich einig: Für die jungen Kicker kam die Saison im Bezirk zu früh. Für die neue Saison sehen die Vorzeichen nun deutlich besser aus. Die jungen Spieler haben in der höherklassigen Liga eine Menge gelernt und gehen in ihr zweites Herrenjahr. Die arrivierten Kräfte machen außerdem keinen Abflug, sondern bleiben am Ochsenbruch. Dazu kommen Kilian Niemann (A-Jugend TSV Ahnsen), Tom Hagen (zurück aus Australien) und Torwart Steven Davies (TuS Südhorsten). Den Verein verlassen einzig Keeper Hüseyin Özel (VfR Evesen), Yannick Brandhorst und Timon Paasch (beide Karriereende).

Es ist quasi das komplette Gegenprogramm zur vergangenen Saison, als Trainer Martin Prange wie ein Puzzle-König 19 neue Spieler zu einem großen Ganzen zusammenfügen musste und dies erfolgreich tat. „Die Jungs haben trotz des Abstiegs außergewöhnlichen Charakter bewiesen“, so der Coach. „Wir sind eine richtige Mannschaft geworden und machen auch außerhalb des Platzes viel gemeinsam. So macht das als Trainer Spaß“.

Mehr Schaumburger Fußball-News

Die Aufbruchsstimmung ist also zu den schwarz-gelben zurückgekehrt. Ein direkter Wiederaufstieg ist allerdings nicht von Anhieb eingeplant. „Wir wollen natürlich oben mitspielen, aber haben uns das Ziel gesetzt, innerhalb der nächsten zwei Jahre wieder aufzusteigen“, sagt der 39-jährige. Wichtig sei es ihm „nicht die gleichen Fehler wie die DFB-Elf bei der Weltmeisterschaft in Russland zu machen“. „Wir können nicht in die Kreisliga kommen und erwarten, dass alles von selbst läuft“, warnt er sein Team. Deshalb liefe die Vorbereitung auch so ab, wie die aus der vergangenen Spielzeit.

Die Jungs haben trotz des Abstiegs außergewöhnlichen Charakter bewiesen.

Martin Prange, Trainer SV Obernkirchen

Die Vorzeichen für die neue Runde sehen derweil anders aus. Während die Prange-Elf zuletzt versuchte, über schnelles Umschaltspiel erfolgreich zu sein, wird der SVO nun häufig aktiv das Spiel gestalten müssen. „Ich möchte ja auch, dass die Jungs Fußball spielen. Aber wie im Bezirk auch, wollen wir erst mal über den Kampf kommen“.

Stammplatzgarantien möchte Prange nicht aussprechen. Gleichzeitig erwartet er aber, dass erfahrene Spieler wie Patrick Mittmann, André Sadra oder Kastriot Rexhepi vorweggehen und zukünftig noch mehr Verantwortung übernehmen.

Ob am Ende der Saison über den direkten Wiederaufstieg gejubelt werden kann, entscheidet der Saisonstart. Brauchen die schwarz-gelben einige Zeit, um sich an die neue Klasse zu gewöhnen, wird es eng. Sollten die Prange-Männer aber von Anfang an voll bei der Sache sein, setzt sich sein Tema bis zum Schluss an der Tabellenspitze fest. Spannend wird zu sehen sein, ob der SVO einen Goalgetter ranzüchten kann. Die Yel-Brüder stehen seit Jahren für viele Tore, spielen aber nur in der zweiten Mannschaft, weil sie nicht trainieren. So ruhen die Hoffnungen auch auf Moritz Leberke, der seine Stärken in der Kreisliga wohlmöglich besser ausspielen kann.

Verein: SV Obernkirchen

Trainer: Martin Prange

Ko-Trainer: Giuseppe Inserra

Torwarttrainer: Tobias Markowski

Betreuer: Michael Scherf

Physio: Lisa Buchwald

Torhüter: Florian Hartmann, Enes Güler, Steven Davies, Tobias Markowski

Abwehr: Patrick Mittmann, André Sadra, Fynn Marzinowski, Tom Hagen, Till Gödecker, Steffen Bock, Ibrahima Kalil Toure

Mittelfeld: Philipp Gräber, Dogan Kartalkus, Jeremy Baraczewski, Kastriot Rexhepi, Kilian Niemann, Maurice Matz, Moritz Franke, Torben Wehmeyer

Angriff: Nazar Adsiz, Moritz Leberke, Marlo Niemann, Hannes Franke

Zugänge: Kilian Niemann (TSV Ahnsen), Steven Davies (TuS Südhorsten), Tom Hagen (Australien)

Abgänge: Hüseyin Özel (VfR Evesen), Timon Paasch, Yannik Brandhorst (beide Karriereende)

Favoriten: SC Auetal, TSV Hagenburg, SV Engern

Ziel der Saison: Platz 1 bis 4

SVO-Trainer Martin Prange (links) und Giuseppe Inserra (rechts) mit ihrem Neuzugang Kilian Niemann.
SVO-Trainer Martin Prange (links) und Giuseppe Inserra (rechts) mit ihrem Neuzugang Kilian Niemann. © hga
Anzeige

Neuzugänge

Kilian Niemann: Kommt aus der A-Jugend des TSV Ahnsen und war dort Kapitän. Ein technisch guter Spieler, der beim SVO in seine Herren-Zeit startet.

Steven Davies: Der Torwart kommt vom TuS Südhorsten. Mit ihm hat Obernkirchen nun vier gute Torhüter für die ersten beiden Mannschaften.

Tom Hagen: Ist nach einem Jahr Auslandsaufenthalt in Australien wieder zurückgekehrt. Er spielte mit den Schwarz-Gelben bereits im Bezirk und bringt so wertvolle Erfahrung mit.

Prognose

Der SV Obernkirchen zählt als Absteiger automatisch zu den Favoriten. In der Sommerpause hat sich das Gerüst nicht groß verändert. Aus diesem Grund wird der SVO am Ende um die Meisterschaft mitspielen. Für den Platz an der Sonne reicht es aber noch nicht.

UNSER TIPP: PLATZ 2

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt