Vieles ist neu bei der Reserve des VfL Bückeburg: Auch Coach Jan-Werner Schmitz (stehend, links) und Ko-Trainer Arne Prange (stehend, rechts). VfL Bückeburg II, Saison 2017/2018 © ph
Vieles ist neu bei der Reserve des VfL Bückeburg: Auch Coach Jan-Werner Schmitz (stehend, links) und Ko-Trainer Arne Prange (stehend, rechts).

Teamcheck: VfL Bückeburg II

Der neue Trainer der Bückeburger Zweitvertretung, Jan-Werner Schmitz, muss einen großen Umbruch durchführen

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Eigentlich ist Jan-Werner Schmitz Fußballtrainer. Eigentlich hat er die Aufgabe, mit einer Mannschaft zu üben, die richtige Taktik und die besten Spieler zu finden. Beim Bezirksligisten VfL Bückeburg II aber, da ist er als Bauleiter gefordert. Die Mannschaft hat zehn Spieler verloren und Schmitz muss sehen, dass er wieder einen Stamm zusammenfügt, dass er eine bezirksligataugliche Truppe formt und dass er ihr ein System gibt. Der neue Trainer hat die Mannschaft in einer extrem schwierigen Phase übernommen. „Ich sehe das als Herausforderung, leichte Aufgaben gibt es für Trainer sowieso nicht“, meint er. Es sei denn, man könne sich eine Mannschaft zusammenkaufen und kann aus dem vollen Personalangebot schöpfen.

Bei der VfL-Reserve sieht das im Sommer 2017 anders aus. Große Teile der Mannschaft verstreuten sich. Als einziger Trost mag gelten, dass nicht genau definierbar ist, wer von den Abgängen bisher zum Stamm gehörte. Fynn Marzinowski, Hüseyin Özel, Nazar Adsiz und Guiseppe Inserra, die allesamt mit Martin Prange zum SV Obernkirchen abwanderten, dürften aber auf jeden Fall dazu gezählt werden. Auch die zum VfR Evesen übergetretenen Hassan Ghonaim und Julian Knickmeier gehörten meistens zur Startelf. „Als ich die ersten Gespräche führte, erlebte ich einige Überraschungen“, berichtet Schmitz, dessen Verpflichtung schon im Frühjahr feststand. Auch Marvin Stahlhut und Sören Raschke, die nunmehr zum Kader der Ersten gehören, müssen als Abgänge gewertet werden, als wichtige sogar. Stahlhut war mit seinen 14 Treffern sogar der beste Stürmer.

Um die Lücken zu füllen, griff man beim VfL Bückeburg in die Trickkiste. Mit Jean-Paul Thom ist hinten wieder ein Routinier im Kader. In den Vorbereitungsspielen deutete sich an, dass er in den Planungen des Trainers eine feste Größe ist. Dasselbe scheint für Nico Schneckener zu gelten, der ebenfalls wieder aus der Versenkung auftauchte. Außerdem ist der VfL Vorreiter bei einem erfreulichen neuen Trend. In der Residenzstadt existiert eine von Tom Cross betreute Freizeitligamannschaft mit Flüchtlingen, die mit fast 40 Spielern großen personellen Zuspruch hat. Ein schönes soziales Engagement der Bückeburger, das nun mit Spielern belohnt wurde, die es im organisierten gehobenen Amateurfußball schaffen können. Mit Aristene Akanbaengo, Sari Alfaki , Lassina Bamba und Aboubacar Fofana hat die VfL-Zweite gleich vier Einwanderer neu im Kader. Dass sie eine Verstärkung darstellen, bewies Fofana mit seinen zwei Toren beim Lüdersfelder Masters beim imposanten Sieg gegen den TSV Algesdorf. Bisher ist allerdings die Verständigung mit den ausländischen Mitspielern noch problematisch. Es wird englisch, französisch und deutsch gesprochen. „Wir kommen halbwegs klar“, erzählt Schmitz, der ein wenig französisch kann. „Die Jungs müssen aber Deutsch können, denn sie müssen verstehen, was ich taktisch von ihnen erwarte“, fordert der Trainer.

Die Frage ist, wie stark die neu zusammengewürfelte VfL-Reserve ist? Kann sie in der Bezirksliga mithalten? „Die Mannschaft ist konkurrenzfähig“, behauptet Schmitz pflichtgemäß, der sich beim Lüdersfelder Masters bestätigt gesehen haben dürfte. Allerdings sei zu berücksichtigen, dass das Team vergleichsweise unerfahren ist, wenn man das an der Anzahl der Bezirksligaeinsätze festmache. Für viele Experten ist es aber ohnehin zweitrangig, wie leistungsfähig sich der Stamm der Zweiten darstellt. Denn sollte sich die Lage in Sachen Abstieg zuspitzen, werde die Mannschaft halt mit Spielern aus dem Landesligakader verstärkt. Schließlich wirkten in der vergangenen Saison mit Markus Mensching (10 Tore), Pascal Herting (6), Marcel Buchholz (4) und Nils Rinne maßgeblich am Klassenerhalt der VfL-Zweiten mit.

Auch in dieser Saison sind die Grenzen durchlässig, bestätigt Schmitz, darin sei er sich mit Heiko Thünau einig. Die Chemie zwischen beiden stimmt, denn schließlich war es Thürnau, der Schmitz bereits vor einigen Jahren als Nachwuchstrainer gewinnen wollte und von dem auch jetzt der entscheidende Impuls zu seinem Wechsel zum VfL Bückeburg ausging. Auch in Systemfragen scheinen sich Schmitz und Thürnau einig zu sein. Er stehe auf schnellen Kombinationsfußball, er möchte, dass seine Mannschaft mutiges Angriffspressing spiele, erklärt Schmitz. „Mir gefällt es nicht, dass es die Spieler bislang immer noch mit langen Bällen versuchen“, sagt der neue Bauleiter der Bückeburger Reserve.

Neue Gesichter bei der Reserve des VfL Bückeburg. VfL Bückeburg II, Neuzugänge 2017/2018 © ph

Neuzugänge

Fabian Dankowski: Dankowski ist ein erfahrener Bezirksligatorwart, ist reaktionsschnell und könnte sogar als Feldspieler auflaufen. Für den Stammplatz im Tor dürfte er gute Karten haben.

Cengizhan Su: Kommt aus der Bückeburger A-Jugend und ist ein dribbelstarker Flügelspieler.

Lennart Versick: Ist ebenfalls ein Mitbringsel von Schmitz und war schon mal beim VfL. War damals aber überwiegend verletzt, genauso wie jetzt. Wegen einer Miniskusoperation ist er erst im Oktober wieder einsatzbereit.

Aristene Akanbaengo, Sari Alfaki , Lassina Bamba und Aboubacar Fofana: Die Beschaffung der Spielberechtigungen stellte sich naturgemäß kompliziert dar, weil in den afrikanischen Heimatländern nachgefragt werden muss. Technisch ist das Quartett sehr gut. Taktisch müssen sie noch lernen.

Niklas Siepe: Kommt aus der Bückeburger A-Jugend, spielt im defensiven Mittelfeld, war urlaubsbedingt bisher aber noch nicht dabei.

Prognose

Die VfL-Zweite gilt als wankelmütig. Höhen und Tiefen werden sich auch diesmal abwechseln. Dass Spieler der Ersten im Zweifel beim Klassenerhalt zur Hilfe eilen, funktioniert nur dann, wenn die Landesligatruppe unten keine Probleme und oben keine Ambitionen hat. Aber der VfL Bückeburg II bleibt drin, diesmal sogar aus eigener Kraft.

Verein: VfL Bückeburg II

Trainer: Jan-Werner Schmitz

Ko-Trainer: Arne Prange

Torwarttrainer: Tobias Markowski

Betreuer + Physio: Michael Scherf, Andreas Haller, Lisa Meinecke

Torhüter: Fabian Dankowski (TuS Petershagen-Ovenstädt), Patrick Spilker

Abwehr: Hauke Voß, Pascal Büsing, Jean-Paul Thom, Chris Franke, Lars Büsing

Mittelfeld: Mohamed Nasef, Nico Schneckener, Mostafa Khodr, Rabia Khodr, Lennart Versick (TuS Petershagen-Ovenstädt), Niklas Siepe (A-Jugend), Timo Gaßmann, Aristene Akambaengo, Fabio Battaglia, Jens Burczyk, Joey Ferdinand, Sari Alfaki

Angriff: Cengizhan Su (A-Jugend), Ammar Al-Sadi, Lassina Bamba, Aboubacar Fofana

Zugänge: Fabian Dankowski (TuS Petershagen-Ovenstädt), Cengizhan Su (A-Jugend), Lennart Versick (TuS Petershgen-Ovenstädt), Aristene Akambaengo (vereinslos), Sari Alfaki (vereinslos), Lassina Bamba (vereinslos), Aboubacar Fofana (vereinslos), Niklas Siepe (A-Jugend)

Abgänge: Fynn Marzinowski ( SV Obernkirchen), Jeremy Baraczewski (SV Obernkirchen), Hüseyin Özel (SV Obernkirchen), Nazar Adsiz (SV Obernkirchen), Guiseppe Inserra (SV Obernkirchen), Hassan Ghonaim (VfR Evesen), Julian Knickmeier (VfR Evesen),Tolga Altunsöz (SC Schwalbe Möllenbeck), René Thom (TSV Hespe), René Baumert (SV Victoria Sachsenhagen), Marius Mieruch (SC Auetal)

Favoriten: keine Angabe

Saisonziel: Die Mannschaft weiterentwickeln und spielerisch guten Fußball zeigen

Nachgefragt bei Fabio Battaglia, Kapitän VfL Bückeburg II

Wird es lange dauern, bis sich der VfL Bückeburg II wieder als Mannschaft gefunden hat?

Nein, bei uns nicht. Wenn es eine Mannschaft schnell schafft, dann wir, weil wir Übung darin haben. Wir mussten schon immer viele Spieler schnell integrieren und haben nie viel Zeit dafür gebraucht. Wir sind flexibel und an eine hohe Fluktuation gewöhnt, auch während der Saison. Das ist für uns kein Problem, das ist angewandte Praxis.

Region/Schaumburg VfL Bückeburg II (Herren) Bezirksliga Bezirk Hannover Staffel 2 (Herren) schaumburg-teamcheck

KOMMENTIEREN

Die besten Bundesliga Quoten werden bereitgestellt von Smartbets.

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige