12. Juli 2018 / 21:27 Uhr

Testspiel-Kracher bei Lupo: Der VfL Wolfsburg kommt!

Testspiel-Kracher bei Lupo: Der VfL Wolfsburg kommt!

Andreas Pahlmann
Der VfL tritt bei Lupo/Martini an - in neuen Trikots
Der VfL tritt bei Lupo/Martini an - in neuen Trikots © Boris Baschin
Anzeige

Lupo/Martini fordert am Freitag die VfL-Profis heraus - beim Freundschaftsspiel um 18 Uhr. Der Bundesligist spielt erstmals in seinen neuen Trikots.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Zum ersten Mal seit 2016 gastiert Bundesligist VfL Wolfsburg wieder bei Fußball-Regionalligist Lupo/Martini Wolfsburg – heute (18 Uhr) steigt das Testspiel-Highlight der beiden besten heimischen Vereine in der Kreuzheide. Beim VfL feiern die neuen Trikots Premiere – und im Zuge der Sommervorbereitung nehmen die Profis von Trainer Bruno Labbadia die Aufgabe ernst. Lupo-Coach Giampiero Buonocore verspricht derweil: „Wir werden nicht nur Sparringsgegner sein!“

Das letzte Duell (2:6) fand als Benefizspiel für die italienische Kleinstadt Amatrice statt, für die nach einem schweren Erdbeben Spenden gesammelt wurden. Das neuerliche Kräftemessen ist nun sicherlich erfreulicher, dennoch sind die Vorbereitungen ähnlich intensiv. „Man will dem VfL ja ein guter Gastgeber sein“, erklärt Lupos sportlicher Leiter Luciano Mileo, der bei der Organisation für Sicherheit, Verpflegung, Medienarbeit und Infrastruktur ein hart arbeitendes Team um sich scharen konnte. „Aufgeregt sind wir alle“, so Mileo, „für den ganzen Verein ist das etwas Besonderes. Der VfL ist aber pflegeleicht und ein willkommener Gast. Schön, dass es wieder geklappt hat.“

Nach dem Wieder-Aufstieg in die Regionalliga hatte Lupo mit dem FC Nordkreis, dem SV Reislingen/Neuhaus und dem TSV Hillerse bisher drei Testspielgegner, wo sich vor allem die Offensive austoben konnte. Nun wird vor allem die Defensive von Ginczek, Malli und Co. auf die Probe gestellt. Buonocore: „Wir werden uns taktisch gut vorbereiten und lassen uns nicht Backpfeifen links und rechts geben. Man wünscht sich, sich so gut wie möglich zu verkaufen, wir wollen aber auch messen, wie groß der Abstand zum VfL Wolfsburg ist.“

Im Lupo-Kader finden sich kaum Spieler mit Profi-Erfahrung, „wir kommen ja aus dem Amateurbereich“, sagt Buonocore, der dem sportlichen Reiz aber noch eine weitere Nuance beimisst: „Wir haben überwiegend nur VfL-Fans im Team. Jeder wird eine Halbzeit spielen, denn es ist auch eine Belohnung. So ein Ereignis gibt’s nicht alle Tage.“

Lupo/Martini gegen Reislingen (5:0)​: Die Bilder vom Testspiel

Zur Galerie
Anzeige
Mehr zu VfL & Lupo
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus aller Welt