18. Februar 2018 / 19:40 Uhr

Testspiel: SCW Göttingen siegt deutlich gegen Gimte

Testspiel: SCW Göttingen siegt deutlich gegen Gimte

Redaktion Sportbuzzer
Vor allem in der zweiten Halbzeit waren die Weender den Gästen aus Gimte überlegen.
Vor allem in der zweiten Halbzeit waren die Weender den Gästen aus Gimte überlegen. © Peter Heller
Anzeige

Der Landesligist SCW Göttingen von Trainer Marc-Eugen Zimmermann hat sein Testspiel gegen den Bezirksligisten Tuspo Weser Gimte deutlich mit 7:1 (2:1) gewonnen. Bei strahlendem Sonnenschein zeigten sich die Weender mit insgesamt fünf Treffern nach der Pause in Torlaune. Gimte hingegen konnte nach ordentlicher erster Halbzeit am Ende nicht mehr mithalten.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Zu Beginn merkte man beiden Teams an, dass ihnen die Vorbereitung noch in den Knochen steckt. Zunächst kamen die Gäste etwas besser in die Partie und gingen nach einem schönen Angriff über die linke Seite durch Armbrust in Führung (13.). Weende zeigte sich in dieser Phase noch ziemlich ideenlos und fiel mehr durch zahlreiche Ungenauigkeiten denn durch zielstrebige Angriffe auf. Nach einer Kratzert-Ecke gelang per Kopfball-Eigentor (23.) der Ausgleich. Kurz vor der Pause konnte Westerkamp mit einem satten Linksschuss aus 18 Metern auf 2:1 stellen – damit gingen beide Teams in die Halbzeit.

Nach dem Wechsel bot sich den etwa 30 Zuschauern ein komplett anderes Bild. Von Gimte, die auch einige Wechsel vollzogen, kam offensiv praktisch gar nichts mehr. Das Zimmermann-Team nutzte jetzt jeden Fehler der Gäste konsequent aus und schraubte das Ergebnis binnen sechs Minuten von 2:1 auf 5:1. Berg, Kratzert und Claasen trugen sich in die Torschützenliste ein. Der sehr agile Kratzert sorgte in der Gimter Hintermannschaft immer wieder für große Probleme, wodurch sich viele Räume und gute Einschussmöglichkeiten ergaben. Weide und Hertrumpf stellten den letztlich noch sehr deutlichen 7:1-Endstand her.

Zur Galerie
Anzeige

„Das Ergebnis ist mir eigentlich relativ egal. Nach der Pause habe ich auf der 6er- und 8er-Position Veränderungen vorgenommen – das gab letztlich mit den Ausschlag für die gute zweite Halbzeit. Wir sind noch mitten in der Vorbereitung, aber haben eine gute Trainingsbeteiligung. Gerade im Fitnessbereich haben wir zugelegt“, sagte ein zufriedener Zimmermann nach dem Spiel.

Die Weender testen am kommenden Wochenende gegen den Gruppenligisten SG Hombressen/Udenhausen, um dann fit für das erste Heimspiel gegen Vahdet Braunschweig zu sein. „Wir haben das Zeug, Landesliga zu spielen – auch in der kommenden Serie. Es geht viel mit Ehrgeiz und Willen, und das versuchen wir“, so der Coach.

Die weiteren Testspielergebnisse vom Wochenende auf einen Blick findet ihr hier.

Von Jan-Philipp Brömsen

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Göttingen/Eichsfeld
Sport aus aller Welt