09. Februar 2018 / 22:22 Uhr

Testspiel: Union 60 setzt sich in Habenhausen durch

Testspiel: Union 60 setzt sich in Habenhausen durch

Mario Nagel
Spricht von einem sehr guten Training diese Woche: Buntentor-Trainer Paulo Pereira.
Musste nach drei Siegen die erste Niederlage für den Habenhauser FV mit ansehen: Trainer Paulo Pereira.
Anzeige

Mit 1:0 kann der Landesligist beim Bremen-Ligisten gewinnen / HFV-Coach Pereira: "Haben keine Lösungen gefunden"

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Der Habenhauser FV hat am Freitagabend den ersten kleineren Rückschlag in seiner Winter-Vorbereitung hinnehmen müssen. Nach drei Testspielsiegen in Folge setzte es für die Süd-Bremer gegen den klassentieferen Landesligisten FC Union 60 eine 0:1 (0:1)-Niederlage. „Wir sind eigentlich gut in die Partie reingekommen, haben uns aber im Laufe des Spiels immer wieder zu Fehlern zwingen lassen und vorne keine Lösungen gefunden", so Habenhausen-Coach Paulo Pereira, der sich jedoch mehr über die personelle Situation als über die Niederlage ärgerte. Mit Florian Otto, Patrick Arnold, Florian Langerbeck und Philipp Schiller hat der HFV schon jetzt vier Langzeitverletzte, dazu hört Ricardo Castanheira nach erneuter Hüft-Verletzung ganz mit dem Fußball auf. „Wir haben einen 22-Mann-Kader, also viel mehr Ausfälle dürfen nicht dazu kommen", so Pereira.

Das Spiel gestaltete sich auf dem Habenhauser Kunstrasen indes überraschend offen. Die Gäste von Union 60 spielten beim Bremen-Ligisten munter auf und setzten die Gastgeber immer wieder erfolgreich unter Druck. Auch der einzige des Treffers fiel aus einer Pressingsituation der Gäste heraus, als die Habenhauser im Spielaufbau den Ball verloren und Modi Samb kurz vor der Pause zum 1:0 für den FC Union 60 traf (44.). „Wir wurden früh gestört, das hat uns durchaus aus dem Konzept gebracht", bestätigt Paulo Pereira. Nach dem Seitenwechsel versuchten sich die Habenhauser in der Offensive, doch vor allem vor dem Tor fehlte den Blau-Weißen häufig die letzte Idee. „Wir hatten zwar einige Chancen, aber insgesamt haben wir zu keine Lösungen gefunden". Weil die Hausherren allerdings auch einige Spieler auf anderen Positionen ausprobierten, wollte Paulo Pereira das Ergebnis nicht zu hoch bewerten. „Wir sind jetzt schlauer, wer wo am besten spielen sollte und hoffen, dass es am Sonntag gegen Woltmershausen besser läuft".

Mehr zur Bremen-Liga
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt