Spieler des „Welcome United 03“-Teams beim Training im Karl-Liebknecht-Stadion. © Julian Stähle

Til Schweiger unterstützt Welcome United 03

Einnahmen des 16. Brandenburg Balls in Potsdam kommen der Stiftung des als Ehrengast angekündigten Schauspielers zugute.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

*Potsdam. *Schauspieler Til Schweiger gehört zu den Prominenten in Deutschland, die sich am stärksten für die Unterstützung und Integration von Flüchtlingen aus aller Welt einsetzen. Im August letzten Jahres gründete er aus dieser Motivation heraus die „Til Schweiger Foundation“, deren Ziel die Verbesserung der Chancen benachteiligter Kinder und Jugendlicher jeglicher Herkunft und ihre Teilhabe an Bildung und sozialer Integration ist. Über eine Million Euro konnte Schweiger mit seinem Team in den vergangenen Monaten schon sammeln.

Am Sonnabend ist  Schweiger als Ehrengast beim 16. Brandenburg Ball im Dorint Hotel in Potsdam geladen.  Alle Einnahmen des Abends kommen der Stiftung von Til Schweiger zu Gute, die mit einem Teil der Gelder auch den Fußball-Club SV Babelsberg 03 unterstützen wird. Der Verein gründete im Sommer 2014 das „Welcome United 03“-Team, welches aus Flüchtlingen aus aller Welt besteht. Seit der Spielzeit 2015/16 nimmt das von Sven George trainierte Team auch am offiziellen Spielbetrieb im Fußballkreis Havelland teil und liegt aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz der 2. Kreisklasse C.

Til Schweiger kickte früher selbst in der Bezirksliga

„Wir sind natürlich sehr, sehr dankbar für die Unterstützung unseres Projekts und hoffen auch als gutes Beispiel für andere in der Region zu dienen, die sich ebenfalls engagieren wollen“, erklärt Archibald Horlitz, Vorsitzender des SV Babelsberg 03, mit Blick auf die Unterstützung durch die Stiftung des prominenten Schauspielers. Horlitz wird seinen Verein am Sonnabend gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Guido Koch repräsentieren. „Zum einen sehen wir das als nochmalige Rückbestätigung. Unser Engagement fand ja bereits statt, als die Flüchtlingsproblematik noch gar nicht die aktuellen Ausmaße hatte. Ich denke wir haben eine Sache mit Vorbildcharakter geschaffen, die relativ einfach umsetzbar ist“, so Horlitz. Gerade der Fußball habe die Möglichkeit, einen großen Teil zur Integration zu leisten. Til Schweiger, Anhänger des Rekordmeisters FC Bayern München und einst selbst als Kicker beim TSF Heuchelheim in der Bezirksliga Hessen aktiv, sieht das ebenso und unterstützt die Babelsberger deshalb.

Foto: dpa

Teil deren Projekts ist  auch ein Training für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Mit ihrem Wirken sind die Filmstädter  prädestiniert, von der Hilfsorganisation Schweigers unterstützt zu werden. „Gefördert werden Projekte, die Symbolcharakter haben und zu gesellschaftlichem Engagement im lokalen Umfeld animieren. Idealerweise sind die Projekte geeignet auch andernorts erfolgreich ’kopiert’ zu werden“, heißt es auf der Stiftungs-Homepage. Den Organisatoren  von „Welcome United 03“ soll mit dem zur Verfügung gestellten Geld geholfen werden den ständigen Bedarf an Trainingsmaterialien, wie Schuhe, Trikots und Bälle, aber auch andere Dinge, die zum Vereinsleben dazu gehören, wie z.B. Fahrten zu Auswärtsspielen oder gemeinsame Freizeitveranstaltungen, zu finanzieren. Die Stiftung betont , dass „Welcome United 03“ mehr als eine Fußballmannschaft ist. Die Vereinsmitglieder versuchen, den Spielern eine neue Heimat zu bieten. Sie organisieren Jobs, helfen bei Behördengängen oder hören einfach zu.

Neben Schweiger gehören unter anderem auch Fußball-Bundestrainer Joachim Löw, Schauspieler Jan Josef Liefers, Musiker Thomas D von den Fantastischen Vier und Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) dem Stiftungsbeirat an. Til Schweiger hat mit seinem Einsatz und klaren Worten in den letzten Monaten medial große Aufmerksamkeit erreicht und dabei nicht nur positive Resonanz erfahren. In den sozialen Medien wie Facebook schlug dem 52-Jährigen regelmäßig Hass entgegen. Davon ließ sich der gebürtige Freiburger aber keinesfalls abschrecken und wird seine Ansichten auch am Sonnabend in Potsdam vertreten.

Original signiertes Trikot der Nationalelf

  • Schirmherr des Wirtschaftsballs in Potsdam ist Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg.
  • Durch den Abend führt Moderatorin Inka Bause.
  • Es werden Hunderte Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Kultur und Sport aus dem Land Brandenburg und Berlin erwartet.
  • Bundestrainer Joachim Löw stellt für die erste Versteigerung am Abend ein original signiertes Trikot der deutschen Nationalelf zur Verfügung.
  • SV Babelsberg 03 2.Kreisklasse Kreis Havelland 2. Kreisklasse C (Herren) Region/Brandenburg

    KOMMENTIEREN

    Mehr Fußball aus der Region

    Mehr Fußball vom Sportbuzzer

    KOMMENTARE

    Anzeige