Tobias Jänicke auf der Tribüne. Tobias Jänicke und der FC Hansa trennten sich überraschend. © Lutz Bongarts
Tobias Jänicke auf der Tribüne.

Tobias Jänicke und Hansa trennen sich überraschend

Der Vertrag des Mittelfeldspielers wurde aufgelöst.

BUZZER DEINE MEINUNG!

  • Fail -
  • Läuft -
  • Krass -
  • WTF -
  • Kopf Hoch -
  • Peinlich -
Anzeige

Das kommt völlig überraschend: Der FC Hansa Rostock und Tobias Jänicke haben den noch bis zum 30. Juni 2018 laufenden Vertrag vorzeitig aufgelöst. Der Mittelfeldspieler wird in der kommenden Saison 2017/18 nicht mehr das Trikot des Koggenklubs tragen. „Über die Details der Einigung wurde Stillschweigen vereinbart", heißt es in einer Pressemitteilung am Freitagabend.

Sportvorstand René Schneider sagte zu der plötzlichen Trennung von Jänicke lediglich: „Wir haben uns gemeinsam auf eine vorzeitige Auflösung des Vertrages verständigt. Wir danken Tobi für seinen Einsatz und wünschen ihm für seine berufliche und private Zukunft alles Gute."

+++ Update um 22.00 Uhr +++
Tobias Jänicke hat beim 1. FC Saarbrücken (Regionalliga Südwest) einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Das gab der Viertligist am Freitagabend auf seiner Homepage bekannt. Der Klub aus dem Saarland wird vom Ex-Bundesliga-Profi Dirk Lottner betreut, den FCH im Endspurt der Saison 2013/2014 kurzzeitig trainiert. Auch Co-Trainer Robert Roelofsen (ehemals FC Hansa II und B-Junioren) hat eine Vergangenheit beim Koggenklub.

Beim FC Hansa galt Tobias Jänicke besonders wegen seines großen Einsatzwillens als Publikumsliebling. Unter Ex-Coach Christian Brand wurde der 28-Jährige in der vergangenen Saison am Anfang der Rückrunde (Anfang Februar) suspendiert, Mitte April begnadigte Brand ihn, der Außenbahnspieler kehrte wieder in den Drittliga-Kader zurück.

2003 wechselte Jänicke vom FC Tollense Neubrandenburg in die Nachwuchsabteilung des FC Hansa. Im Sommer 2009 rückte er zu den Profis auf und ging im Sommer 2012 zu Dynamo Dresden. Nach einem zweijährigen Intermezzo beim SV Wehen-Wiesbaden landete der Mecklenburger im Juli 2015 wieder beim FCH. Für die Rostocker absolvierte der gebürtige Neubrandenburg 159 Zweitliga- und Drittliga-Partien (25 Tore).

Jänicke ist beim Fußball-Drittligisten der 14. Abgang. Hingegen haben die Rostocker auch schon sechs Neuzugänge geholt. Trainingsstart für die neue Spielzeit ist am Montag, dann ohne Jänicke.

F.C. Hansa Rostock (Herren) F.C. Hansa Rostock (Herren) F.C. Hansa Rostock 3. Liga Deutschland 3.Liga (Herren) Tobias Jänicke (F.C. Hansa Rostock) Region/Mecklenburg Vorpommern

KOMMENTIEREN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

KOMMENTARE

Anzeige