05. November 2018 / 16:52 Uhr

Tony Stäge rettet dem FSV Garz einen Punkt

Tony Stäge rettet dem FSV Garz einen Punkt

Horst Schreiber
Tony Stäge (FSV Garz II): War beim 3:2-Erfolg über den Dreschvitzer SV ein Teufelskerl im Tor. Mit seinen Paraden brachte er den Gegner zur Verzweiflung und hatte maßgeblichen Anteil am Auswärtssieg.
Ließ den FSV Garz mit seinem späten Tor jubeln: Tony Stäge. © Robert Matzkows
Anzeige

Landesklasse-Duell mit Aufsteiger SV Barth endet 2:2-unentschieden. Partie wart hitzig und hartumkämpft.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Am 12. Spieltag der Landesklasse trotzte der FSV Garz dem formstarken Aufsteiger SV Barth dank eines frühen und eines späten Tores ein Unentschieden ab. In Samtens hieß es am Ende einer hart geführten Partie 2:2.

Die Hausherren begannen hellwach. Torjäger Philipp Skodlerak erzielte bereits nach vier Minuten per Kopf die Führung. Mitte der ersten Halbzeit rissen die Gäste aus Barth das Spielgeschehen an sich. Nach zwei frühen Auswechslungen musste FSV-Trainer Ansgar Abraham taktisch einiges umstellen. Almohammad Ramadan (18.) und René Klinkenberg (31.) konnten nicht weitermachen. Doch die Einwechslung von Tony Stäge sollte sich noch bezahlt machen. Zuvor markierte Sascha Grosse aber per Lupfer den Ausgleich für Barth (20.).

Nach dem Seitenwechsel waren es die Barther, die sich hellwach zeigten. Es waren nur wenige Sekunden gespielt, als der Aufsteiger jubeln konnte. Kapitän Tom Zilian vollendete einen perfekt vorgetragenen Angriff zum 2:1 (46.). Von dieser Sekunde an war es ein Fußballkampf beider Mannschaften. Der FSV Garz hatte zunehmend mehr Ballbesitz und drängte die Gäste immer mehr in die Defensive. Allerdings sank nun das fußballerische Niveau.

Mehr zur Landesklasse I

So musste ein Standard herhalten, um den Garzern noch einen Punkt zu ermöglichen. Einen langen Freistoß konnte Barths Schlussmann nicht festhalten, der eingewechselte Stäge reagierte am schnellsten und bugsierte die Kugel über die Linie (88.). Durch das Unentschieden reißt die Serie von Barth (24 Punkte/3. Platz) von fünf Landesklasse-Siegen in Folge, Garz (19/7.) hatte zuletzt zweimal gewonnen.

Unterdessen hat Hagen Reeck beim FC Insel Usedom hingeschmissen. Der Übungsleiter war bei seinem Team, das vor der Saison noch als Staffelfavorit galt, unzufrieden mit der Trainingsbeteiligung und den Rahmenbedingungen. Einen Nachfolger haben die Insulaner noch nicht vorgestellt.

FSV: Peter – Möller, F. Baumann, Skodlerak, Dettmann, Hackbarth, Last, Klinkenberg (31. Klinkenberg), R. Baumann, Heller, Ramadan (18. Lück).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt