29. Oktober 2018 / 13:19 Uhr

Tor von Bastian Lehmann entscheidet Spitzenspiel

Tor von Bastian Lehmann entscheidet Spitzenspiel

Oliver Schwandt
Bastian Lehmann
Kapitän Bastian Lehmann vom FC Viktoria Jüterbog erzielte den 1:0-Siegtreffer beim Spiel seines Teams in Dahlewitz. © Oliver Schwandt
Anzeige

Kreisoberliga Dahme/Fläming: FC Viktoria Jüterbog übernimmt nach Sieg in Dahlewitz Rang eins.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Am neunten Spieltag der Fußball-Kreisoberliga kassierte der ehemalige Tabellenführer SV Blau-Weiß Dahlewitz im Heimspiel gegen den neuen Spitzenreiter FC Viktoria Jüterbog seine erste Saisonniederlage. Etwas überraschend dürfte auch das 1:2 des Ludwigsfelder FC II beim FSV Admira 2016 gewesen sein. Ligaschlusslicht KSV Sperenberg wartet weiterhin auf seinen ersten Punktgewinn in dieser Saison.

BSC Preußen II – Zellendorfer SV 5:0 (5:0): Durch ein Eigentor von Max Grahl gingen die Gastgeber vor 20 Zuschauern mit 1:0 in Front. Noch vor dem Seitenwechsel stellten Tom Ganowsky (23., 27.), Can Gürbüz (29.) und Onur Bas (42.) den Endstand her. „Großes Lob an meine Mannschaft, die heute alles umgesetzt hat, was gefordert wurde. Sie hat sehr diszipliniert gegen eine kompakt stehende Zellendorfer Truppe gespielt. In der zweiten Hälfte haben meine Jungs leider einen Gang runtergeschaltet“, so BSC-Coach Mayk Dühring.

Die Mannschaft des Tages der Kreisoberliga Dahme/Fläming.
Die Mannschaft des Tages der Kreisoberliga Dahme/Fläming. © SPORTBUZZER-Grafik
Anzeige

FSV Eintracht KW – Ruhlsdorfer BC 1:1 (0:1): Im Duell Absteiger gegen Aufsteiger wurde nach 90 intensiven Spielminuten kein Gewinner ermittelt. Für die Gastgeber war es das fünfte sieglose Spiel in Folge. Vor 45 Zuschauern gingen die Gäste in Durchgang eins durch Philip Mehles mit 1:0 in Führung (16.). Daniel Kemnitz markierte nach 58 Spielminuten den 1:1-Endstand.
„Im ersten Abschnitt agierten wir auf Augenhöhe. Im zweiten Durchgang haben wir gegen ein stark drückendes Eintracht-Team gut gegengehalten“, freute sich RBC-Co-Trainer Thomas Kilian.

FSV Admira 2016 – Ludwigsfelder FC II 2:1 (1:0): „Nach einer langen Durststrecke hat sich die Mannschaft mit einem wichtigen Arbeitssieg belohnt“, sagte Co-Trainer Patrick Dommisch, „durch viel Ehrgeiz und Einsatzbereitschaft des Teams war der Erfolg gegen Ludwigsfelde unterm Strich total verdient.“
Stefan Sommerfeld brachte die Hausherren vor 70 Zuschauern nach 33 Minuten mit 1:0 in Führung. 60 Sekunden vor dem Schlusspfiff gelang Carlo Bree der 1:1-Ausgleich. Nach einer Ecke und einer Kopfballvorlage von Yannick Becker erzielte Andreas Briesemeister in der dritten Minute der Nachspielzeit den viel umjubelten Siegtreffer für seine Farben.

In Bildern: Blau-Weiß Dahlewitz verteidigt mit einem knappen 1:0 (0:0) Heimsieg gegen Königs Wusterhausen die Tabellenführung.

Blau-Weiß Dahlewitz (weiße Trikots) verteidigt durch ein 1:0 (0:0) gegen Königs Wusterhausen (grüne Trikots) die Tabellenführung. Zur Galerie
Blau-Weiß Dahlewitz (weiße Trikots) verteidigt durch ein 1:0 (0:0) gegen Königs Wusterhausen (grüne Trikots) die Tabellenführung. © Oliver Schwandt

SV Waßmannsdorf – SV Grün-Weiß Großbeeren 3:0 (2:0): Durch die Treffer von Shpend Rrafshi (9.) und Kevin Köhler (14.) lagen die Waßmannsdorfer vor 40 Zuschauern zur Pause mit 2:0 vorn. Ein Eigentor von Christian Schwarz (90 + 1) stellte das Endresultat her. „Kompliment an die Gäste aus Großbeeren, die versucht haben, wenig gegen uns zuzulassen. Wir haben es trotzdem geschafft, den dichten Abwehrriegel der Grün-Weißen zu knacken“, fasste SVW-Trainer Christian Schneemann das Match zusammen.

KSV Sperenberg – SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen II 0:2 (0:2): „Die beste Saisonleistung meiner Mannschaft wurde leider nicht belohnt, weil sie durch zwei individuelle Fehler in Rückstand geriet. Auf diesem Auftritt lässt sich auf alle Fälle aufbauen, um endlich die ersten Punkte einzufahren“, sagte KSV-Coach Michael Schmidt. Beide Treffer für die Landesligareserve erzielte vor 24 Zuschauern Sebastian König (21., 29.).

Marcel Kranz für SV Teupitz/Groß Köris erfolgreich

SG Schulzendorf – SV Teupitz/Groß Köris 3:2 (1:1): „Meine Mannschaft hat heute taktisch super gespielt. Zum Ende hin hätten wir zwei Situationen vor dem gegnerischen Gehäuse etwas cleverer ausspielen müssen. Am Ende war ich jedoch mit dem Auftreten meiner Jungs völlig zufrieden“, resümierte SGS-Trainer Max Glawe.
Die Treffer für sein Team erzielten vor 30 Zuschauern Bennet Wengler (8.), Marcel Gläsel (51.) und Patrick König (59.). Für den SV war Marcel Kranz (21.) erfolgreich. Hinzu kam noch einen Eigentor von Tobias Naundorf (86.).

SV Rangsdorf – HSV Fortuna 2:1 (1:0): SVR-Angreifer Toni Stettnisch sorgte vor 50 Zuschauern für eine 1:0-Pausenführung (26.). Der selbe Spieler war es auch, der nach dem Seitenwechsel auf 2:0 erhöhte (50.). Mehr als der 1:2-Anschlusstreffer durch Oliver Körber (56.) gelang dem HSV-Team, das in Rangsdorf bereits seine fünfte Saisonniederlage kassierte, nicht mehr.
„Es war ein hart erkämpfter Sieg für uns. Obwohl Heidesee spielerisch besser war, hat mein Team mit viel Einsatz und Kampf energisch gegengehalten. Auf Grund der besseren und mehreren Chancen haben wir unterm Strich auch verdient gewonnen“, resümierte SVR-Trainer Bert Menzel-Fleischer nach der Partie.

SV Blau-Weiß Dahlewitz – FC Viktoria Jüterbog 0:1 (0:1): „Wir haben gar nicht so schlecht gegen Jüterbog gespielt, denn wir hatten deutlich mehr Ballbesitz und Feldvorteile zu verzeichnen. Leider sind wir etwas unglücklich ins Hintertreffen geraten“, sagte Dahlewitz-Trainer Dirk Kasprzak, „nach dem Gegentor konnten wir einige gute Möglichkeiten verzeichnen. Uns fehlte das nötige Quäntchen Glück, um wenigstens einen Zähler gegen Viktoria zu holen. Der FC kann sich sicherlich auch bei seinem Keeper Marius Ulrich bedanken, denn was der gegen uns alles gehalten hat, war einfach der Wahnsinn.“
Den einzigen Treffer der Begegnung markierte vor 55 Zuschauern Bastian Lehmann (23.).

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt