10. Januar 2018 / 19:57 Uhr

Torben Engelking im Trainingslager: "Verletzungen gehören zum Fußball dazu"

Torben Engelking im Trainingslager: "Verletzungen gehören zum Fußball dazu"

Stephan Gaube
Physiotherapeut Patrick Dobbertin stabilisiert Torben Engelkings Knöchel.
Physiotherapeut Patrick Dobbertin stabilisiert Torben Engelkings Knöchel. © Stephan Gaube
Anzeige

Trotz seiner Verletzung reiste Torben Engelking mit in das Trainingslager des 1. FC Germania Egestorf/Langreder im spanischen Salou. Anstatt sich auszuruhen, wird der Youngster täglich behandelt und hat sich ein großes Ziel gesetzt.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Die Stimmung unter den Spielern des 1. FC Germania Egestorf/Langreder ist ausgezeichnet. Jede der insgesamt fünf Trainingseinheiten im spanischen Salou wurde bislang von strahlendem Sonnenschein begleitet. Nur einer ist etwas betrübt. Torben Engelking kann zurzeit nicht mit den Mannschaftskameraden üben. Der 21-Jährige Außenspieler hatte großes Pech. Drei Tage vor dem Abflug nach Katalonien zog sich Engelking einen Bänderriss im Knöchel zu. „Das ist beim Hallenturnier in Sarstedt passiert“, berichtet der Youngster.

1. FC Germania Egestorf/Langreder im Spanien-Trainingslager

Zur Galerie
Anzeige

​Tägliche Behandlung

Dennoch flog er mit in den Süden. Dort wird er täglich von Physiotherapeut Patrick Dobbertin behandelt. Außerdem arbeitet Engelking viel im Spa-Bereich an seinem Comeback. Zusätzlich schiebt er erste Stabilisationseinheiten. „Ich hoffe, in zwei Wochen wieder auf dem Trainingsplatz zu stehen“, sagt der kleine Flügelflitzer. Während die Kollegen auf dem Platz stehen schaut Engelking ein wenig wehmütig herüber. „Ich hätte gerne mit den Jungs zusammen gespielt. Verletzungen gehören aber beim Fußball dazu“, sagt Engelking.

​"Heilungsprozess schreitet gut voran"

Pünktlich zum ersten Rückrundenspiel am 28. Januar gegen den HSV will er wieder fit sein. „Das ist das Ziel. Und daran arbeite ich zurzeit. Durch die intensive tägliche Arbeit, schreitet der Heilungsprozess gut voran“, erklärt der Germane. Dann war das Trainingslager für Engelking ganz und gar nicht vergebens.

Mehr aus dem Trainingslager
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt