14. September 2018 / 09:02 Uhr

Tore der Icefighters Leipzig haben DEL-Standard

Tore der Icefighters Leipzig haben DEL-Standard

Uwe Köster
Und die bringen eine echte Neuerung mit, wie Eismeister Grigori Schmidt zeigt.
Grigori Schmidt erklärt die neue Methode der Verankerung im Eis. © Christian Modla
Anzeige

Der Kohlrabizirkus wird für die IceFighters fit gemacht. Die Tore stehen auch und erfüllen schon DEL-Standard. 

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

Leipzig. Die neue Spielstätte Kohlrabizirkus wird gerade fit gemacht, dort kurven die Eishockey-Cracks der Icefighters als Oberligist übers Eis. Dass die Leipziger mittelfristig in die DEL2 aufsteigen wollen, ist kein Geheimnis. Doch in einem Punkt erfüllen die Exa Icefighters sogar schon DEL-Standard: die Tore!

Denn die bringen eine echte Neuerung mit. Bisher wurden die Gehäuse in vorgebohrten Löchern direkt im Eis befestigt. Bei Rangeleien vor dem Tor oder bei besonders schwungvollen Kontern wurde das Tor hin und wieder schon mal aus der Verankerung gerissen. Das Nachbohren und die erneute Befestigung hatte eine manchmal minutenlange Unterbrechung zur Folge. Unerfreulich.

DURCHKLICKEN: Hier sind die IceFighters künftig daheim

Zur Galerie
Anzeige

So etwas kann künftig in Leipzig nicht mehr passieren. „Die neuen Tore sind anders konstruiert. Sie werden, wie es in der DEL üblich ist, fest ins Eis eingelassene Halterungen montiert. Wenn sie nach turbulenten Aktionen mal rausrutschen, werden sie einfach wieder in die Halterung gesteckt. Das geht ganz schnell“, erklärt Eismeister Grigori „Grischa" Schmidt.

Mehr zu den IceFighters Leipzig

Die Montage auf dem Eis ist freilich die einzige Neuerung beim Thema Tor. An den Maßen – 1,22 Meter hoch und 1,83 Meter breit – hat sich natürlich nichts geändert. Und an den heißen Wünschen von Spielern und Fans, dass möglichst oft ein Puck im gegnerischen Tor „einschlagen“ soll, auch nicht...

Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt