08. März 2018 / 16:39 Uhr

Torsten Lieberknecht bleibt bei der Eintracht: "Gerüchte entsprechen nicht der Wahrheit"

Torsten Lieberknecht bleibt bei der Eintracht: "Gerüchte entsprechen nicht der Wahrheit"

Redaktion Sportbuzzer
<b>Sören Oliver Voigt, Mitglied des Präsidiums,</b> studierte an der Universität im schottischen Edinburgh Mental Philosophy mit Master-Abschluss. 2007 übernahm Voigt bei Eintracht Braunschweig die Geschäftsführung, 2016 wurde er dann in das Präsidium der DFL ge­wählt.
Soeren Oliver Voigt setzt ein deutliches Zeichen. © imago
Anzeige

Es kursierten die Gerüchte, dass Torsten Lieberknecht Gespräche mit Union Berlin geführt hatte und einem Wechsel zu den Eisernen nichts im Wege stehe. Nun gibt Eintracht-Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt ziemlich deutlich Entwarnung.

Buzzer deine Meinung!
  • Fail
    -
    Fail
  • Läuft
    -
    Läuft
  • Krass
    -
    Krass
  • WTF
    -
    WTF
  • Kopf Hoch
    -
    Kopf Hoch
  • Peinlich
    -
    Peinlich
Anzeige

In den letzten Tagen berichteten verschiedenste Medien über einen vermeintlich feststehenden Wechsel von Eintracht-Coach Torsten Lieberknecht zum Liga-Konkurrenten Union Berlin. Dazu äußerte sich der Teiner bereits selbst: "Ich bin hier, bleibe hier und brenne."

Am Donnerstag setzte Braunschweigs Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt ein deutliches Zeichen: "Torsten Lieberknecht hat sich in der vergangenen Woche sowohl uns als Verantwortlichen der Eintracht gegenüber als auch öffentlich klar positioniert. Darüber hinaus hat es mehrere Telefonate zwischen Union-Präsident Dirk Zingler und mir mit dem eindeutigen Ergebnis gegeben, dass keinerlei Vertragsgespräche zwischen Torsten und den Eisernen stattgefunden haben", heißt es auf der Homepage von Eintracht Braunschweig.

Das sind die 15 erfolgreichsten Torjäger von Eintracht Braunschweig.

<b>15. Holger Aden (56 Tore):</b> Nur drei Jahre spielte Aden für die Eintracht, doch in dieser Zeit traf er (fast) wie am Fließband: 56 Tore in 102 Spielen für die Braunschweiger.  Zur Galerie
15. Holger Aden (56 Tore): Nur drei Jahre spielte Aden für die Eintracht, doch in dieser Zeit traf er (fast) wie am Fließband: 56 Tore in 102 Spielen für die Braunschweiger.  ©
Anzeige

Die Mitteilung von Eintracht-Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt im Wortlaut:

„Torsten Lieberknecht hat sich in der vergangenen Woche sowohl uns als Verantwortlichen der Eintracht gegenüber als auch öffentlich klar positioniert. Darüber hinaus hat es mehrere Telefonate zwischen Union-Präsident Dirk Zingler und mir mit dem eindeutigen Ergebnis gegeben, dass KEINERLEI Vertragsgespräche zwischen Torsten und den Eisernen stattgefunden haben. Dies bedeutet: Die aktuellen Gerüchte, die insbesondere von Sport1 und Berliner Tageszeitungen verbreitet werden, entsprechen NICHT der Wahrheit! Sollte diese Berichterstattung weiterhin verfolgt werden, behalten wir uns rechtliche Schritte vor.“

Mehr zu Eintracht Braunschweig
Die aktuellen TOP-THEMEN

Mehr Fußball aus der Region

Mehr Fußball vom Sportbuzzer

Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt